Stolberg/Hürtgenwald: Eisenstange durchbohrt Auto: Fahrerin unverletzt

Stolberg/Hürtgenwald: Eisenstange durchbohrt Auto: Fahrerin unverletzt

Glück im Unglück: Ein Unfall in der Straße Bernardshammer hat am Donnerstagmittag für eine 26-jährige Autofahrerin aus Hürtgenwald ein glimpfliches Ende gefunden. Ihr Auto war in die Fahrbahnbegrenzung geschleudert - dabei bohrte sich eine Eisenstange bis zur Rückbank durch den Wagen.

Weil die Fahrerin offenbar zu schnell unterwegs war, kam ihr Wagen in einer Rechtskurve von der Straße ab und prallte gegen Betonklötze, die mit Eisenstangen verbunden waren. Beim Aufprall bohrte sich solch eine Stange durch den Motorraum in ihr Auto bis hin zum Rücksitz. Glücklicherweise fand der Eisenstab seinen Weg ins Auto über den freien Beifahrersitz.

Die Fahrerin erlitt äußerlich keine Verletzungen. Da die Hürtgenwalderin über Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen klagte, wurde sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Das Auto wurde total beschädigt und musste abgeschleppt werden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung