Stolberg: Einmal Grün und einmal Blau: Grün-Weiß Mausbach und VfL 08 Vichttal

Stolberg: Einmal Grün und einmal Blau: Grün-Weiß Mausbach und VfL 08 Vichttal

„In der sportlichen Sommerpause gibt es für viele Vereinsverantwortlichen viel zu tun. Dabei ist es selbstverständlich, dass es verschiedene Punkte gibt, die benachbarte Vereine miteinander besprechen“, erzählen Daniel Schürmann und Dirk Hermanski.

Die beiden ehrenamtlichen Funktionäre sind die Verantwortlichen für die Jugend beim VfL 08 Vichttal bzw. dem Spielverein Grün-Weiß Mausbach. In einem dieser Gespräche hat sich herausgestellt, dass Grün-Weiß Mausbach für eine B-Jugend und der VfL Vichttal (mit seinen insgesamt 20 Nachwuchsmannschaften) für ein B3-Team jeder für sich zu wenige Jugendliche hat.

In der einen Woche trainiert die gemeinsame B-Jugend in Mausbacher Farben auf dem Aschenplatz am Wimblech, in der anderen Woche in Vichttaler Farben auf (Kunst-)Rasen auf dem Foto: Vereine

„Schnell stellten wir jedoch fest, wenn wir gemeinsam eine Mannschaft melden, können alle Jugendlichen im gewohnten Umfeld weiter ihrem Hobby nachgehen“, berichtet Schürmann. Die beiden Verantwortlichen griffen auf die Möglichkeit des Fußballverbandes Mittelrhein zurück, Spielgemeinschaften zu bilden — in der Eifel übrigens gängige Praxis.

So wurde die Gründung der „SG Mausbach Vichttal“ beschlossen. Konkret sieht dies so aus, dass die Jungs einmal die Woche in Vichttal und einmal die Woche in Mausbach trainieren. Ein Heimspiel wurde in Vichttal gespielt, ein anderes in Mausbach. Das Trainerteam setzt sich zusammen aus Trainern von Vichttal und Mausbach. Weiterhin spielen die Jungs einmal in Hellbau-Weiß und einmal in Grün-Weiß. Alles ist gut organisiert und genau aufgeteilt.

„Durch die Zusammenarbeit konnten wir eine ausreichend große Anzahl an Spielern stellen und freuen uns auf eine tolle Entwicklung der Jungs“, betonen hermanski und Schürmann: „Am vergangenen Wochenende konnte sogar der erste Punktgewinn erzielt werden. Übrigens gegen die SG Lammersdorf / Konzen / Eicherscheid“.

(-jül-)
Mehr von Aachener Zeitung