SG Stolberg: Einen neuen Leiter der Jugendabteilung einstimmig gewählt

SG Stolberg : Einen neuen Leiter der Jugendabteilung einstimmig gewählt

Bei der jüngsten Jugendversammlung der SG Stolberg wurde Daniel Lowis einstimmig zum neuen Abteilungsleiter Jugend gewählt.

Stellvertreter ist weiterhin Ronald Wirth und um den Spielbetrieb kümmert sich Dirk Kloppenburg, dem als bisheriger Jugendleiter Dank und Anerkennung für seine bisherige Arbeit ausgesprochen wurde.

Kloppenburg, der aus beruflichen Gründen nicht an der Versammlung teilnehmen konnte, hatte im Einvernehmen mit dem Jugendvorstand den Wechsel an der Spitze vorgeschlagen. Die Genannten vertreten die Jugendabteilung mit dem zusätzlichen Beisitzer Jugend (Olaf Plumm) mit Sitz und Stimme im Hauptvorstand des Vereines.

Zuvor hatte Daniel Lowis an das vergangene Jahr erinnert, in dem in allen Altersgruppen von den A-Junioren bis zu den G-Junioren (Bambinis) Mannschaften am Spielbetrieb mit unterschiedlichem Erfolg teilnehmen konnten. Das sei schon eine Herausforderung angesichts der großen Konkurrenz und Sogwirkung benachbarter Vereine in Stolberg, dem unmittelbar benachbarten Eschweiler, der Gemeinde Langerwehe.

Herausragend war der Staffelsieg des C-Teams mit 69:25 Toren und 36 Punkten. Insgesamt das Highlight war die Teilnahme der D-Jugend am Copa Maresme in Barcelona, dem bekannten, traditionsreichen Turnier in Barcelona. Hier standen für die 25 Teilnehmer neben dem Sport auch die Stadionbesichtigung und weitere für die Jugendlichen interessante Ziele auf dem Programm. Besonderer Dank galt der Familie Kloppenburg, die einige Hallenturniere für alle Altersgruppen sowie das Sommercamp bestens organisiert hatten.

Es konnten einige neue aktive Mitstreiter und Trainer gewonnen werden, die mit den Kindern und Jugendlichen auf dem Rasen in Werth, auf dem modernen Kunstrasen in Gressenich und bei schwieriger Witterung in der Turnhalle ganzjährig intensiv den Spiel- und Trainingsbetrieb gestalten. Die Mitglieder der Jugendabteilung haben jetzt auch ohne zusätzlichen Beitrag die Möglichkeit, regelmäßig an den Teakwondo-Übungsstunden in der Halle teilzunehmen.

In der laufenden Saison kann die Jugendabteilung bis auf die F-Junioren auch alle Alterssparten mit Mannschaften im Spielbetrieb bestücken. Der Schwerpunkt der Arbeit wird die Qualifikation der Trainer und Übungsleiter sein, um die Qualität der fußballerischen Arbeit und Leistungen weiter zu steigern. Weiterhin soll die Zusammenarbeit mit der Grundschule und der Kindertagesstätte in Gressenich intensiviert werden. Mit der AOK wurde eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit angeschlossen.

Ferner wird sich die Jugendabteilung intensiv in die Vorbereitungen und Planungen für die Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläums von „100 Jahren SG Stolberg“ in 2019 einbringen.

In den nach der an einigen Stellen veränderten Jugendordnung vorgesehenen Jugendausschuss wurden neben Lowis, Wirth und D. Kloppenburg (werden von Mitgliederversammlung Gesamtverein gewählt) einstimmig entsandt: Rudi Dyllong, Melanie Hamacher, Stefanie Horyza, Astrid Kloppenburg, Paul Kowalka, Swen Noth und Olaf Plumm. Aus dem Kassenbericht von Hubert Morschel ergab sich, dass der Jugendabteilung die dem Verein zur Jugendförderung zufließenden Mittel zur Verfügung stehen.

Abschließend zeigte sich der Vereinsvorsitzende Axel Wirtz mit der Arbeit der Jugendabteilung zufrieden und sprach den Dank des Vorstandes aus, mit der Bitte, auch weiterhin Kinder und Jugendliche stets mit neuen Ideen und guter Arbeit für die SG zu begeistern.

Mehr von Aachener Zeitung