Eine neue Wassermatschanlage für die Kita St. Markus

Angepackt : Viele helfende Hände und noch mehr Sand in Mausbach

Da waren fleißige Hände gefragt, als nun die neue Wassermatschanlage der pro-futura-Einrichtung „Katholische Kita St. Markus“ in Mausbach mit Sand gefüllt wurde.

Sieben junge Väter und fleißige Kinderhände waren einige Stunden lang damit beschäftigt, einen riesigen Sandberg zu verteilen, um noch mehr Spaß auf dem Außengelände zu haben. Entstanden ist das Engagement durch René Pletz, selbst Vater in der Kita, der sich als Mitarbeiter der EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH aus Stolberg um ein Mitarbeiter-Sponsoring beworben hatte. Dafür gab es nicht nur eine finanzielle Unterstützung von 2.500 Euro seitens der EWV, sondern auch das schon im Namen des Sponsorings „Mitarbeiter packen‘s an“ verborgene Versprechen, selbst kräftig Hand anzulegen.

„Dazu mussten wir einen großen Sandberg verteilen, der zwar angeliefert wurde, aber wir Väter dafür zuständig waren, ihn an die richtige Stelle zu bringen“, berichtet René Pletz. Zuvor hatte eine Fachfirma für die richtige Wasserinstallation gesorgt, so dass die Anlage mit Pumpe, dazugehörigen Edelstahlbecken und Verbindungen einbetoniert werden konnte.

Einrichtungsleiterin Kornelia Müllejans freute sich sehr über das Engagement, denn nun können die Kinder der Einrichtung bei hoffentlich bald passendem Sommerwetterganz entspannt draußen mit Wasser und Sand matschen. Für EWV-Geschäftsführer Manfred Schröder ist der Einsatz der EWV-Mitarbeiter auch Gold wert. „Wir freuen uns, die Menschen unserer Region in ihrem Engagement vor Ort zu fördern.“

Mehr von Aachener Zeitung