1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg-Vicht: Dreigestirn bietet eine perfekte Show

Stolberg-Vicht : Dreigestirn bietet eine perfekte Show

Fourios ist die KG Vicht, wenige Tage vor dem 11.11., in die neue Session gestartet. Die Proklamation des närrischen „Quintetts”, dass die „Veeter Lehmjörese” bis Aschermittwoch regieren wird, geriet zur bühnenreifen Inzenierung.

Glänzend in Stimmung war Dechant Hans Doncks, der gemeinsam mit Bürgermeister Ferdi Gatzweiler die Proklamation vornahm. Das ungleiche Duo sprühte vor Witz und Schlagfertigkeit.

Dreigestirn zum 70. Geburtstag

Ihren Teil dazu bei trugen auch die prinzlichen Majestäten. Sie präsentierten sich als stimmgewaltige Sänger und perfekte Stimmungsmacher. In dieser Session, die für die Vicht KG eine Jubelsession ist - die 1934 gegründete Karnevalsgesellschaft feiert ihren 70. Geburtstag - werden die närrischen Lehmjörese von einem Dreigestirn regiert.

Frauen an die Macht: Zum ersten Mal in der Geschichte der Vichter KG hat ein weibliches Dreigestirn das Sagen. Diesen Vorstoss in ein sonst eher den Männern vorbehaltenes Refugium wagen Prinzessin Gerta I. (Meier), Jungfrau Ulrike (Wilden) und Bäuerin Hildegard (Lüttecke). Dem Trio zur Seite steht ein prinzliches Geschwisterpaar: Kinderprinz Thomas II. und Kinderprinzessin Sophia I. (Korth).

Mit Bravour gemeistert

Viel Arbeit also für Pastor und Verwaltungschef, die den zahlreichen Majestäten die Amtsinsignien überreichen mussten. Aber beide meisterten ihre närrische Aufgabe mit Bravour.

Zur Hochform lief Dechant Hans Doncks auf. „Kann ich das Morgen wiederholen?”, fragte der Pastor besorgt, als die anstrengende Prozedur - denn immerhin mussten Diademe ins Haar gesteckt werden, Mützen aufgesetzt, Zepter überreicht und zahlreiche Bützchen verteilt werden - sich zu Ende neigte.

Die Vorstellung der neuen Majestäten hatten Präsident Stefan Graff und der Ehemann der Prinzessin, Herbert Meier, übernommen. Sie überraschten die rund 500 Besucher, das Festzelt auf dem Vorplatz der Pfarrkirche St. Johann Baptist war komplett gefüllt, mit Details aus der jecken Vita des Dreigestirns.

So war zu erfahren, das Jungfrau Ulrike auf dem Kranzberg Federvieh hütet, das Bäuerin Hildegard als Lehrerin die Gressenicher Grundschule unsicher macht und Prinzessin Gerta I. im gleichen Metier tätig ist: Gerta Meier ist Lehrerin an der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Düren.