Stolberg-Zweifall: Drei Verletzte bei Frontalcrash

Stolberg-Zweifall: Drei Verletzte bei Frontalcrash

Bei einem schweren Unfall auf der Jägerhausstraße (L 238) zwischen Zweifall und Raffelsbrand sind nach ersten Erkenntnissen drei Personen verletzt worden. In Höhe des ehemaligen Forsthauses waren gegen 13.50 Uhr ein Ford Fiesta und ein VW Golf frontal zusammengestoßen.

Während die Fahrzeuge erheblich beschädigt wurden, wurde nach Angaben der Feuerwehr kein Insasse eingeklemmt. „Beim Eintreffen der Rettungskräfte waren alle Personen bereits aus den Fahrzeugen“, sagte Feuerwehrsprecher Michael Konrads.

Ein frühzeitig eintreffender Streifenwagen hatte die ausrückende Feuerwehr informiert. Sie war mit drei Rettungswagen, Notarzt sowie Kräften der Löschgruppe Zweifall und der Hauptwache mit gut 20 Helfern unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Andreas Dovern vor Ort.

Nach rettungsdienstlichen Erkenntnissen seien die Verletzungen nicht schwerwiegend. Zwei Patienten wurden ins Krankenhaus Stolberg, ein weiterer ins Krankenhaus Simmerath gebracht.

(-jül-)