Drehleiterübung bei der Feuerwehr Stolberg

Für alle Helfer aus der Städteregion : Drehleiterübung bei der Feuerwehr Stolberg

„Brandmeister zu sein, das ist eine wichtige Tätigkeit und noch dazu ein sicherer Arbeitsplatz. Da ich schon mehr als zehn Jahre in der Freiwilligen Feuerwehr sowie als Rettungssanitäter im Einsatz bin, ist bei mir das Interesse an diesem Beruf gewachsen“, erzählt Philipp Keiling.

Der 23-jährige Stolberger war einer von 120 Männern und auch einigen Frauen, die sich in diesem Jahr auf die Stelle als Brandmeister für die Städteregion Aachen bewerben. Rund 300 Brandmeister sind derzeit hauptamtlich in der Städteregion Aachen im Einsatz. „Einmal im Jahr veranstalten wir einen zweitägigen Test, um neue Brandmeister auszuwählen“, erklärt Andreas Dovern, Wachleiter der Feuerwehr Stolberg, wo der praktische Test mit der Drehleiter-Übung stattgefunden hat.

Vor Ort dabei waren auch alle weiteren hauptamtlichen Wachleiter, nämlich Peter Adenau aus Alsdorf, Achim Schwark aus Herzogenrath, Patrick Ameri aus Würselen und Paul Velten-Christopher aus Eschweiler.

„Einmal im Jahr findet eine entsprechende Eignungsprüfung statt. Nach einem einstündigen theoretischen Test mit Fragen zu Mathematik, Recht und zur Staatskunde geht es direkt weiter mit dem wohl aufregendsten Teil, der Drehleiterprüfung“, erzählt Dovern. Es gehe dabei nicht um die beste Zeit sondern vielmehr darum, wie sicher und trotzdem zügig die Teilnehmer die 30 Meter hohe Leiter hoch- und wieder heruntersteigen – natürlich entsprechend gesichert.

Peter Adenau aus Alsdorf, Achim Schwark aus Herzogenrath, Andreas Dovern aus Stolberg, Patrick Ameri aus Würselen und Paul Velten-Christopher aus Eschweiler. Foto: Nina Krüsmann

Ein Lauftest über 400 Meter beziehungsweise drei Kilometer auf Zeit auf dem Sportplatz an der Donnerberg-Kaserne schloss sich an. Am zweiten Tag ging es für die Bewerber zum Zirkeltraining im Rahmen des Sporttests NRW nach Eschweiler. Diesen Test hat der Stolberger Sportmediziner Dr. Nicolas Wirtz an der Sporthochschule Köln entwickelt. Den Abschluss der Eignungsprüfung bildete ein Schwimm-Test. Die neuen Brandmeister werden nun ausgewählt.

(krüs)
Mehr von Aachener Zeitung