Stolberg-Venwegen: Doppelter Triumph für die Juniorinnen aus Venwegen

Stolberg-Venwegen: Doppelter Triumph für die Juniorinnen aus Venwegen

Die Finalpaarungen des Sparkassenpokals im Mädchenfußball sind in diesem Jahr auf der Anlage des VfR Venwegen ausgetragen worden.

Bei den D-Juniorinnen standen sich im Finale mit dem VfR Venwegen (links) und Fortuna Beggendorf zwei ungleiche Partner gegenüber - das konnte am Ende angesichts des 9:0 für die Gastgeber jeder unschwer erkennen.

Aus den Händen von Wilfried Barrenstein von der Sparkasse Aachen und dem Vorsitzenden des Jugendausschusses, Detlef Knehaus, erhielt die Spielführerin Michaele Thelen den Siegerpokal und eine Prämie. Nicht weniger einseitig verlief das Endspiel bei den C-Juniorinnen, in dem der TV Konzen seinen Vorjahrserfolg dank eines 8:3-Sieges über den BTV Aachen wiederholen konnte.

Bei den B-Juniorinnen boten der VfR Venwegen (rechts) und der JSV Baesweiler den Zuschauern trotz widriger Wetterverhältnisse ein ganz tolles Spiel. Während Venwegen die etwas robustere, aber technisch bessere Mannschaft stellte, versuchten die Baesweiler Mädchen über den Kampf zum Ziel zu kommen. Bis zum 3:2 Pausenstand konnte der JSV das Spiel offenhalten. Doch nach dem Seitenwechsel war das Team aus Venwegen noch zweimal erfolgreich und sicherte sich damit die begehrte Trophäe.

Mehr von Aachener Zeitung