1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Dirk Köttgen neuer Vorsitzender der DLRG

Stolberg : Dirk Köttgen neuer Vorsitzender der DLRG

Dirk Köttgen führt ab sofort die Stolberger Ortsgruppe der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG). Der 28-jährige bisherige Pressereferent tritt als Vorsitzender die Nachfolge von Johannes Kamps an, der im Juni vergangenen Jahres überraschend gestorben war.

Zu einem der beiden Stellvertreter wählten die Stimmberechtigten bei der Jahreshauptversammlung Einsatzleiter Helmut Prickartz, der die Stolberger DLRG nach dem Tod des bisherigen Vorsitzenden kommissarisch geleitet hatte.

Auch wenn das Stolberger Hallenbad seit nunmehr einem Jahr wegen Renovierung geschlossen ist und die Trainingsstunden in die Schwimmhalle der Gemeinde Simmerath verlegt werden mussten, hat die Stolberger DRLG gute Arbeit geleistet. 156 Jugendliche unter 18 Jahre nahmen an der Rettungsschwimmer-Ausbildung teil.

Stationiert ist die Stolberger DLRG-Gruppe in Woffelsbach, wo 2957 so genannte Wachstunden im Bereich des Rursees - hier insbesondere in Eschauel - geleistet wurden. 233 Mitglieder hat der Verein, davon allein 51 Jugendliche. Allerdings verließen in 2006 25 Aktive die Ortsgruppe, weil die Halle in Stolberg nicht zur Verfügung stand.