Die Stolberger Martinszüge im Überblick

St. Martin reitet wieder : Die Stolberger Martinszüge im Überblick

Beeindruckende 33 Martinsumzüge verschiedener Organisatoren gibt es im Stolberger Stadtgebiet. Der erste startet am Samstag, 3. November, um 17.30 Uhr mit der Interessengemeinschaft (IG) Martinsverein Breiniger Berg.

Beeindruckende 33 Martinsumzüge verschiedener Organisatoren gibt es im Stolberger Stadtgebiet. Der erste startet am heutigen Samstag, 3. November, um 17.30 Uhr mit der Interessengemeinschaft (IG) Martinsverein Breiniger Berg (Am Tomborn – Breiniger Berg – An der Hoheburg – Duvelor – Am Krahfeld – An der Hoheburg – Breiniger Berg – Bleiweg – Am Tomborn – Rüst).

Weiter geht es am Montag, 5. November, um 18 Uhr mit der Grundschule Grüntalstraße (Grüntalstraße – Enkereistraße – Klatterstraße – Burgstraße – Steinweg – Kaiserplatz – Grüntalstraße).

Am Dienstag, 6. November folgen die Kita Auf der Liester ab 17.30 Uhr (Auf der Liester – Burgstüttgen – Kranensterzstraße – Aachener Straße – Grüner Weg – Auf der Liester), das Familienzentrum Am Holderbusch um 17.45 Uhr (Am Holderbusch – Am Haselbusch – Talstraße – Concordiastraße – Pfarrer-Werr-Weg – Amaliastraße – Am Holderbusch – Familienzentrum Außengelände) und die Kita Breinigerberg ab 17.50 Uhr (Am Tomborn – Auf der Rüst – Sportplatz – Auf der Rüst).

Gleich sechs Martinszüge setzten sich am Mittwoch, 7. November, in Bewegung: Die Kita Zauberwiese geht um 17.15 Uhr los (Bertholdstraße – Rudolfstraße – Auf der Geiß – Clemensstraße – Bertholdstraße), die IG Donnerberger Vereine startet um 17.30 Uhr (Höhenstraße – Duffenterstraße – Trockener Weiher – Stadtrandsiedlung), und jeweils um 17.45 Uhr beginnen die Martinsumzüge der Kita Clara Fey (Rhein-Nassau-Weg – Ritzefeldstraße – Blankenberg – Rhein-Nassau-Weg), der Kita Parkstraße (Parkstraße – Auf dem Königreich – Farmweg – Am Hügel – Auf dem Königreich – Parkstraße) und der Kita Pirolweg (Pirolweg – Ardennenstraße – Amselweg – Auf der Liester – Dohlenweg – Privatweg am Seniorenzentrum – Martinsfeuer auf der Wiese hinter der Kita/Pfarrgelände). Der Umzug der Tagesstätte für Spanische Kinder startet um 18 Uhr (Jordanplatz – Dammgasse – Mühlener Ring – Salmstraße – Rathausstraße – Ellermühlenstraße – Am Bastinsweiher – Ellermühlenstraße – Salmstraße – Roderburgmühle – Bierweiderstraße).

Am Donnerstag, 8. November, gehen die ersten Umzüge um 17.15 Uhr los: Kita Foxiusstraße (Foxiusstraße – Am Schacht – Bachstraße – Akazienweg – Lindenstraße – Bachstraße – Am Schacht – Meigenplatz – Am langen Hein – Am Schacht – Foxiusstraße) und Kindergarten Haus Maria im Venn (Rainweg – Teichstraße – Kochsgasse – Vennstraße – Rainweg). Um 17.30 Uhr startet der Martinszug der IG Büsbach (Büsbach Kirche – Hostetstraße – Heketweg – Auf der Höhe – Bischofstraße – Überquerung der Konrad-Adenauer-Straße – Wilhelmbusch zum Kalkwerk). Ab 17.45 Uhr setzt die Kita Im Hahn sich in Bewegung (Rektor-Soldierer-Weg – Süssendellerstraße – Im Hahn – Rektor-Soldierer-Weg). Jeweils um 17.50 Uhr starten die Züge der Kita St. Markus (Büchel – Unterfeld – Oberfeld – Feldweg Richtung Segelflugplatz – Feldweg Richtung Auenweg – Auenweg – Büchel) und der Kita Saarstraße (Saarstraße – Am Lindchen – Hastenrather Straße – Am Goldberg – Saarstraße).

Am Freitag, 9. November, geht es weiter: Arbeitsgemeinschaft Zweifaller Vereine ab 17.30 Uhr (Döllscheidter Straße – Jägerhausstraße – Hellebendstraße – Werkstraße – Werkerbend – Werkstraße – Jägerhausstraße – Kornbendstraße), Bürgerverein Venwegen ab 17.45 Uhr (Höniger Weg – Vennstraße, Kirche Stopp – Vennstraße – Mulartshütter Straße – Bürgerhaus Mulartshütter Straße), SG Stolberg ab 17.45 Uhr (Kirche – Dorfstraße – Schillerstraße – Kehre an Vier Wege – Schillerstraße – Brinnstraße – Grenzweg, Martinsfeuer – Grenzweg – Dorfstraße) und Pfarre St. Mariä Empfängnis Dorff ab 18.15 Uhr (Pfarrer-Gau-Straße – Marienstraße – Pfarrer-Gau-Straße, Richtung Breinig und zurück – Am Hahnenkreuz – Am Dorfweiher – Sportplatz).

Am Samstag, 10. November, geht der Umzug der IG St. Martin in Gressenich um 17.30 Uhr los (Markt – Gracht – Wenauer Straße – Rottstraße – Krämersterz – Elle – Rottstraße – Römerstraße – Schevenhütter Straße – Markt).

Sieben Martinszüge können am Montag, 12. November, erlebt werden: Ab 17 Uhr Familienzentrum St. Sebastianus (Sebastianunsstraße – Göthestraße – Pastor-Keller-Straße – Sebastianusstraße – Kirchplatz), jeweils ab 17.30 Uhr Schulpflegschaft Grundschule Prämienstraße (Schulhof Prämienstraße – Rotdornweg – Amaliastraße – Erlenweg – Lindenstraße – Bachstraße, zurück zum Schulhof) und Kita am Obersteinfeld (Bergstraße 55 – Richtung Freiwillige Feuerwehr und Jugendberufshilfe – zurück zur Bergstraße 55), je ab 17.45 Uhr Kita Höhenkreuzweg (Höhenkreuzweg – Hostetstraße – Auf der Höhe – Höhenkreuzweg) und Grundschule Mausbach (Rektor-Soldierer-Weg – Im Hahn – Süssendeller Straße – Rektor-Soldierer-Weg), ab 18 Uhr Heimat- und Bürgerverein Schevenhütte (Nideggener Straße – Langerweher Straße – Nideggener Straße – Lamersiefen – Nideggener Straße – Parkplatz an der Mühle), ab 18.15 Uhr Breiniger Dorfgemeinschaft St. Martin (Alt Breinig – Entengasse – Wilhelm-Pitz-Straße – Raiffeisenstraße – Auf der Heide – Stefanstraße).

Am Mittwoch, 14. November, macht sich der Zug der Grundschule Hermannstraße ab 17.30 Uhr auf den Weg (Hermannstraße – Auf der Mühle – Bierweiderstraße – Jordanplatz – Mühlener Ring – Blaustraße – Talbahnstraße – Am Bastinsweiher – Rathausstraße – Salmstraße – Mühlener Markt).

Am Donnerstag, 15. November, starten jeweils ab 17.45 Uhr das Familienzentrum Franziskusstraße (Franziskusstraße – Velauer Beg – Am Glasofen – Alte Velau – Bischof-Ketteler-Straße - Kogelshäuserstraße – Memelstraße – Mittelstraße) und die Grundschule Atsch (Igelweg – Am Roten Kreuz – Sebastianusstraße – Jahnstraße – Schulhof).

Der letzte 2018er Martinsumzug beginnt am Freitag, 16. November, um 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist (Kirchvorplatz – Kranzbergstraße – Johannesstraße – Leuwstraße – Eifelstraße – Fischbachstraße – Pützweg – Eifelstraße).

Diese von der Stadtverwaltung Stolberg übermittelten Angaben geben wir ohne Gewähr weiter. (dim)

(dim)
Mehr von Aachener Zeitung