Stolberg: Die Sebastianusstraße sieht ihrer Vollendung entgegen

Stolberg: Die Sebastianusstraße sieht ihrer Vollendung entgegen

Nahezu abgeschlossen sind die Arbeiten an der Sebastianusstraße in Höhe der Kirche. Die Landesstraße 238 hat bereits eine neue Asphaltdecke erhalten. Erforderlich sind jetzt noch Restarbeiten an den Rändern der Fahrbahn und den Übergängen zu den alten Fahrbahnbelägen.

Möglichst zum Ende dieser, spätestens Anfang nächster Woche soll dieser Abschnitt zwischen „Waldmeisterhütte“ und Karlstraße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Es folgt dann, geplant bis zum 19. Mai, der Einbau einer Querungshilfe in Höhe der Einmündung der Goethestraße, wo jeweils auf fünf Metern in beiden Fahrtrichtungen die Straße erneuert wird.

Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung im Baustellenbereich; in dieser Zeit soll als Umleitungsstrecke die „Waldmeisterhütte“ Einbahnstrecke zur Würselener Straße und die Karl­straße zur Sebastianusstraße sein.

Vom 22. Mai bis 21. Juli geplant ist der Abschnitt der Sebastianusstraße im Rehgrund, wo unter Vollsperrung Fahrbahnteiler ein- und die Bushaltestellen umgebaut werden; die Umleitung für Linienbusse erfolgt über Hirschfeld und Friedhofstraße. Zuletzt ist vom 24. Juli bis 4. August der Ausbau der Fahrbahnverengung an der Einmündung der Nordstraße geplant; er soll ohne Vollsperrung erfolgen können.