Stolberg: Die Ritter erobern die Stolberger Burg

Stolberg : Die Ritter erobern die Stolberger Burg

Am 12. und 13. Mai halten die „Stolberger Burgritter“ ihr mittlerweile 16. Burgritter-Lager auf und um Burg Stolberg ab. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Am Samstag von 14 bis 21 Uhr und Sonntag von 12 bis 17 Uhr wird neben Lagerleben und Handwerk, zum Beispiel Kettenhemdmacher oder Seiler auch Kurzweil, viel für Groß und Klein geboten.

Es ist, wie auch in den letzten Jahren, kein Mittelaltermarkt im üblichen Sinn, sondern ein Treffen befreundeter Gruppen, die ihr Hobby aber gerne der Öffentlichkeit präsentieren.

In ihren Zelten werden die Burgritter ihre Lagerleben zelebrieren. Sehr zur Freude der Besucher. Foto: L. Flink

Am Samstag, 12. Mai, gegen 16 Uhr findet wieder das Schwertmeister-Turnier nach dem Regelwerk „Zeit der Schwerter“ statt, was aber nicht heißt, dass es zwischendurch nicht auch zu dem einen oder anderen Scharmützel kommen kann.

Über dem Offenen Feuer wird das Mahl zubereitet. Foto: L. Flink

Außerdem präsentieren die Veranstalter das wahrscheinlich kleinste, nach mittelalterlichem Muster handgefertigte Kettenhemd, etwa 3,5 mal 4 Zentimeter groß. Wer glaubt ein kleineres zu haben, darf gerne in Wettstreit treten.

Der untere Burghof bleibt für Aktionen frei. Bisher gemeldet sind Lagernde Stolberger Burgritter - Sarwürgerei, Seilerei, Drechselbank, Seife, Lager, Taverne. Mit von der Partie ist die Delegation der Ritter von Streitberg. Der Name sagt es schon: Kouflikte von Veußel- Lager aus dem Raum Troisdorf, die Familie Prodöhl bestückt das Lager aus dem Raum Siegen. Dabei ist auch Ede der Bettler. Es gibt einen „Orientalischen Genusstraum“, Leckereien. Unter der Bezeichnung Magus Antonius, Les Loups d‘Opale werden Freunde aus Faches Thumesnil (Lille) nach Stolberg anreisen, Der Wyvernbund steht für das Lager aus dem Raum Roetgen, die Delegation der Gruppe Viatoris für den Raum Krefeld. Es gibt Kribs-Krabs Holzspielzeug. Anreisen wird eine Delegation der Schildwächter zu Gangelt, die Formatio Saitentanz liefert die Musik.

Wegen der großen Zahl an Gästen ist dieses Jahr der Faches Thumesnil Platz vom 11. Mai 12 Uhr bis einschließlich 13. Mai, 21 Uhr, als Parkplatz gesperrt, die Behinderten-Parkplätze stehen selbstverständlich uneingeschränkt zur Verfügung.

Parkmöglichkeit gibt es stattdessen am Burgcenter/Kaufland, Zweifallerstrasse. Von da aus sind es knapp fünf Minuten Fußweg zum Mittelalter-Spektakel. Alternative Parkflächen gibt es auch im Bereich Bergstrasse, Halsbrech oder Krankenhaus.

Viele Unterstützer

Unterstützt werden die Veranstalter des Events wie bisher von der Stadt Stolberg, der Tourist-Information Stolberg, der Pfarre St. Luzia, dem Museum in der Torburg, der Burggastronomie, den Pfadfindern, Goldschmiede Nolte, Good Copy und Bauunternehmung Empt. Fragen und Kontaktaufnahme werden an Ralf Herff gebeten unter Telefon 0172/4427322 oder im Internet unter der Adresse Ralf.J.Herff@t-online.de oder unter www.facebook.com/pages/Stolberger-Burgritter.