Stolberg: „Der Harfenspieler“ in der Stadtbücherei Stolberg

Stolberg: „Der Harfenspieler“ in der Stadtbücherei Stolberg

Auf Einladung des Fördervereins stellt Autor Josef Stiel am Donnerstag, 29. Oktober, seinen neuen Roman „Der Harfenspieler“ in der Stadtbücherei vor. Der Autor führt uns ins 8. Jahrhundert, an den Hof Karls des Großen.

Karl hat aus politischen Gründen Desiderata, die Tochter des Langobardenkönigs, geheiratet. In deren Gefolge ist der fahrende Sänger, Zither- und Harfenspieler Arnold. Er schafft es durch sein Spiel, den Herrscher zu begeistern. Arnold wird Karls enger Freund und persönlicher Berater, auch nachdem Karl Desiderata offiziell verbannt hat und dennoch eine geheime Beziehung zu ihr unterhält. Dramatische historische Ereignisse um Macht und Einfluss und die wechselnden emotionalen Beziehungen der drei Hauptpersonen stehen im Zentrum des Romans.

Durch eine listige Wette gelingt es Arnold, ein beliebtes Jagdgebiet mit damals 20 Dörfern, von Kaiser Karl zu bekommen. Arnold schenkt den armen Dorfbewohnern den Wald. Sie verehren den Harfenspieler fortan wie einen Heiligen. In einem dieser Dörfer, dem heutigen Arnoldsweiler, soll Arnold gestorben sein. Er wurde im 19\. Jahrhundert heilig gesprochen, sein Gedenktag, der 18\. Juli, wird bis heute gefeiert, er ist der Patron der Musiker und Instrumentenbauer.

Der Autor Josef Stiel wuchs in Arnoldsweiler auf und hörte schon als Kind die Geschichte vom Harfenspieler, der ein Herz für die Armen hatte und bestaunte die riesige Pfarrkirche und die Arnolduskapelle, in der sich das Grab Arnolds befindet.

Dort fand er die Motivation dafür, sich insgesamt acht Jahre lang mit dem Leben der drei faszinierenden historischen Persönlichkeiten Karl, Desiderata und Arnold zu befassen und diesen spannenden Roman zu schreiben, in dem Legenden und Tatsachen geschickt miteinander verbunden sind. Die Lesung beginnt um 19 Uhr. Der Bücherflohmarkt des Fördervereins ist von 14\.30 Uhr bis 19 Uhr geöffnet.