1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Der bilinguale Zweig bringt „Goethe“ Glück

Kostenpflichtiger Inhalt: Stolberg : Der bilinguale Zweig bringt „Goethe“ Glück

Lasset die Spiele beginnen: Unter diesem Motto hätte der Abend im Goethe-Gymnasium stehen können. Warum? Ganz einfach! Schließlich trafen Schüler, Eltern und Lehrer dort auf 16 verschiedene Stationen, an denen sie nicht nur ihr Wissen und ihre Geschicklichkeit beweisen, sondern sich auch einfach einmal austoben konnten.

So rewdun Ehnasrweec mibe oobr-BaPbColy- nohc nlaiem uz Kneidrn odre teesetnt hir ülGkc am ntnsenengao he„Wle of onert,fu“ dme cüsl.Garkd rdnuG rüf ide eeiFr ma G-eiytnmmoueGash arw eni zagn obessnedre muJliäub.

itSe 25 hrenaJ bittee das aGymsumin end bgailnunlei wgZei an. Das tueetbd,e adss ab red nitesbe dnu heantc ssKael edi chäerF s,cheGiecht Erdkdeun ndu iitkolP ni lhnrgcesei aSpcher tretituhcenr edwr.en eDise ökcithgleMi its eelltimeritw bie Shnlcerü dun rnEtel rseh bleetbi r(iw eehtbert)cin. usA sieemd ndGur olestl sda ibuJuäml ahcu denheersncpt freegeti enderw. Dsa ieZl vno nSesanu ­,msaaCuenhp evdsnreelrteltet ihelritSluecn dnu oinKotadoirnr des ailgbnnulie :Zieesgw i„rW noellw endsei anlsAs nnute,z um uz efe,rin um zu pelSeni nud mu den nhücrleS ienmal äkfigrt ufa dei reutncSlh uz enp“lo.kf

atgeG,s gtna.e hNca den mknlsahcisuei irteäBeng dre lseKas ,d7 die ruetn erdmena dei enmHy bnGßnernrsatioi uzm Betesn agb und rfü hire lleto nLsitgeu vom mkbluuPi mit vile uplAasp nehltbo uewr,d oseiw nemei trewIeinv tmi zeiw helgeienma ,nerlSchü emcnaht cish eid clenhiet rceueBsh fua ins ogciaPgedähs ,neutrZm ow sei cshi ieb end hnceiesvdrene ipenleS irtichg abounest eonktnn und shic rhencswiuhzcd mit enime nekelcer tHo Dog nt.täskre