1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Denkmalpflege wird mehr und mehr Privatvergnügen

Kostenpflichtiger Inhalt: Stolberg : Denkmalpflege wird mehr und mehr Privatvergnügen

Das Land Nordrhein-Westfalen betritt Neuland und kürzt die Zuschüsse für die Denkmalförderung. Auswirkungen auf die Stadt Stolberg hat das jedoch nicht, denn in die Denkmalförderung der Kupferstadt fließt schon seit rund vier Jahren kein Geld mehr.

Ab 1042 nwdeer die eteFödrtirlm um eitrewe cessh leinoiMnl fau ,41 iliennloM oEur gzüetk.r atmiD sti iene dörrnguFe nur noch ni romF sieen ehaDnlers der kWRa-BnN .gimhcöl

eneiK fnewerilgili sAneubag

Dcoh hcua rafaud iwrd rbSltego ncthi rreeünckfuiz,g nend: „Die dtatS teinfbde ichs im sasrfeneornderhnvoilKgui dnu drfa dareh kniee rlgiineflwei egunbsaA rhme leitesn,“ stag alUl Rmonbsuea onv erd knrleDeadöehmb red aStdt tebogrSl ufa nAagerf sruneer nietgZ.u brAe ads Ldna leltst eebn nur neein etibtnemsm Brgtea uzr rVenüg,fgu enwn die tSdat edn cineelgh aergBt h.liuthzzna Udn dsa knna gSretlbo zzeirtu enbe cnith sliete.n

chAu nnew die Etiürnemeg edr nulmreädkBea nun tslbse zru sKaes eebgnet n,dewer dnis eis ichtn azng e:hmsnuasfegics E„s gbit rwaz neiek eZssüshuc e,rmh earb es hbteest edi gtihkcMe,öli lael ,nRgenenchu ied neine mbuaU eord dei Pfeegl alnckeeühregtmdtsz eeäGbud efb,erneft sircluehte gtelned uz m,ena“hc tgsa lalU onmubR.eas

700 eemDläkrn etfbenrof

sDa tegle dehcoj ,nur ennw dei Uaebnutm erdo ginRrvonuneee cuah edn anleuAfg eds mDuekaenczstshl phee.ncsnrte Wre Gedl ücurkz bneha ill,w sums die nunngRcehe ebi der ttdSa selapmentb sleasn nud edr ruSnutegärlerke ngef.uüz

Dovna feonbfret sndi ni erd aKfettduprs dunr 070 därlma.Bkenue ruDtaner uhac Gedueäb, die erd ttdaS reod der hKirce neheörg — nud chau die ensmüs iehr oesntK ehir rvo rtO onhsc eist 2009 bstels ater.gn