Stolberg: De Halunke laden ganz Stolberg ein

Stolberg: De Halunke laden ganz Stolberg ein

Kölschrock und Hits uss Kölle — dieser Grundgedanke war im Jahre 2003 ausschlaggebend für die Gründer der Stolberger Mundartband „De Halunke“. Und natürlich, jederzeit zu hundert Prozent live zu singen und zu spielen. Da machen die Halunke keinerlei Ausnahmen, ganz egal ob sie bei einer Geburtstagsfeier vor 15 Leuten auftreten oder bei Großevents vor mehreren Tausend Besuchern. Bei jedem Auftritt heißt das Ziel, das Publikum einzubeziehen, so dass kein Auftritt dem anderen gleicht.

Die musikalische Laufbahn begann also im Jahr 2003. Fünf mehr oder weniger junge Männern, die bis dato Erfahrungen in anderen Bands gesammelt hatten, nahmen sich vor, mit viel Freude und immer live für Stimmung zu sorgen.

Es war natürlich klar, dass man begann, die Hits der Kölner Größen zu covern und dann später eigenes Liedgut zu präsentieren. Da die einzelnen Musiker teilweise schon seit 17 Jahren in dieser Musikrichtung unterwegs waren, stand nach kurzer Zeit ein bühnentaugliches Programm.

2005 dann die nächste Stufe: Die Band machte sich daran, die erste gemeinsame CD zu produzieren, und es entstand die Debütscheibe „Samba di Colonia“ unter dem eigenen Label „Halunke-Records“. Einmal auf den Geschmack gekommen, wurde zwei Jahre später erneut produziert: Pünktlich zur Session 2007, die in Köln unter dem Motto „Mir all sin Kölle“ stand, erschien eine Promo-CD mit gleichnamigem Titel.

Ein weiteres Jahr später wurden die Halunke Mitglieder der „AG Schnüss“ in Düren, die sich als Sprachrohr der Mundartszene versteht. In der Session 2011/2012 waren sie Teilnehmer bei „Loss mer singe“ und durften sich dabei einem breiten Publikum vorstellen und mit vielen Kollegen lustige Abende verbringen.

In diesem Jahr nun feiert die Gruppe zehnjähriges Bestehen und möchte dies als Stolberger Band natürlich in der Heimatstadt mit den Kupferstädtern tun. Deshalb sind alle Feierwilligen am 12. Oktober in das Jugendheim Münsterbusch eingeladen, mit De Halunke und befreundeten Bands einen vergnügten Abend bei freiem Eintritt zu verbringen.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen unter anderem De Karamba Männcher, De Spetzbouve, Die Rurwürmer sowie Echte Fründe und natürlich die Gastgeber. Cocktailbar und reichlich leckeres Essen sollen die Geburtstagsfeier rundum perfekt machen.

Mehr von Aachener Zeitung