1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Das Bischofswappen kommt aus Stolberg

Stolberg : Das Bischofswappen kommt aus Stolberg

Heute in der Frühe wird sie im Aachener Dom am Stuhl des neuen Bischofs Helmut Dieser montiert: Die 1,45 mal 2,20 Meter große Stahlplatte mit dem Wappen der Exzellenz ist in Stolberg entstanden. Genauer gesagt in der Hammmühle in der Werkstatt der Kunstschlosser Adi Radermacher und Lars Potente.

sE„ ist für nsu eien re,hE edi trAneibe rfsanüheu uz nöenn,k“ gats Rreamheacdr. einE ,hEre eid dne grSeernlotb rbeiset eib der eiWhe onv Bhcoifs Hriinhce ssnhffuMiog 5199 ueltiz ue,rwd ujst ni emd rh,aJ in edm edi dneieb Kdnehmesustic erhni bBrteie ni Achts tgeüd.ernn Seedmti idns ied Serrlegtbo ftaegerg aPrernt esd ssmBtui frü -hSslsceor und hSnrmieedciaeetb udrn mu dne D.om

üreFht ionhfussMf das ottoM „raetpa vmia dnimoi“ tBer(etei dne Weg dse nerrH) tmi edn sreniehcichg huBetnasbc hCi udn Roh iesow g,We enStr nud sRoe in dem tsaew älcighln aeuerüftgshn Wpp,nea os ieerbnta Readrmahecr dnu nePteto unn na menei 50 mal 50 teermneZit gorßen dun raehnbe gurtehanesüf seaclilMh.tt

ulmeHt iDrees ühfrt tuner edm alhcenf g(r)ünen hBiuhstsocf tim ej ssche hgrnehdebännea nuQetas uaf mde (zlnce)ahsgwr-eb cArenaeh zeuKr enie egßor tsardniebuFee im npe,Wap edi nbeen mde ulssF dun dem uzKer eirtebs inse neppaW als cbeihfWiosh vno reTri et.rzie reD eihr4Jgä-5 tälh ni ceanhA an nesmei hlphWscura :tesf xP„a Die mnemo uesmsn extpesaur — reD eFerdi otseGt trügteebsi ellsa enteVrs“.he

derWhän idA haReermarcd etezlt Hand ma unene fniwhpaosBescp eg,taln trihcte hisc red kBcil tsberie cnha vr:oen mA cWoeehnend dse 3. und 4. meebzrDe idtnfe ni udn rvo edm grSloerebt stauRha edi reidittnaloel acehtnidhweeiSmhc tttas mit aenlzhceirh tnirelaaonnteni rn.awderenkH