Stolberg: „Coldshot Reloaded“ gibt ein Konzert in der Stolberger Musikkneipe

Stolberg: „Coldshot Reloaded“ gibt ein Konzert in der Stolberger Musikkneipe

Dass die Dormagener Formation „Coldshot Reloaded“ zu den Altmeistern der regionalen Blues- und Hardrockszene gehört, stellte die Band jetzt eindrucksvoll in der Altstadtkneipe „Piano“ unter Beweis. Denn die aus den Musikern Uli Hübner (Gesang), Franz Rentergent (Gitarre), Bruno Rafinski (Bass) und Robert Meyer (Schlagzeug) bestehende Band, überzeugte mit technisch sauber und druckvoll gespielten Stücken, die authentisch und ohne Effekthascherei dargeboten wurden.

Im Mittelpunkt des Konzertes, der Schwerpunkt lag auf Blues- und Rockmusik, standen Kompositionen der Musiker John Lee Hooker, Eric Victor Burdon, J. J. Cale, Stevie Ray Vaughan und ZZ Top. Die von viel Groove und großer Authentizität geprägte Darbietung begann mit den Titeln „Dimples“, Cocaine“ sowie „Red House“ und „Crossroads“ und Stormy Monday Blues“.

Szenenapplaus

Aber auch Titel aus der im März 2016 veröffentlichten CD „Hard N‘Blues“ der Coldshot Reloaded wurden gespielt. Zu diesem Teil des Konzertes gehörten unter anderem Stücke wie „Oh Well“, Pride And Joy“ und „All Your Love“. Das Publikum war begeistert. Immer wieder gab es Szenenapplaus und hin und wieder wurden die Stücke mitgesungen.

Die Formation „Coldshot Reloaded“ besitzt eine Altersspannweite die von 57 bis 70 Jahre reicht. Sämtliche Musiker besitzen eine langjährige musikalische Erfahrung und waren schon in verschiedene und unterschiedliche Bandprojekte involviert.

In dieser Formation und Besetzung arbeitet das Quartett, das Auftrittsorte wie Köln, Aachen, Düsseldorf und Solingen vorweisen kann, seit 2014 zusammen. Auch Stolberg als Auftrittsort war dem Leiter der Gruppe, Uli Hübner, ein Lob wert: „Das Piano ist ein kleines Blues-Mekka mit einem fantastischen Publikum“, so der Bandleader.

Nächstes Konzert

Fortgesetzt wird die Reihe Live-Musik im Piano, Burgstraße 26, am Samstag, 7. Oktober, um 20.30 Uhr. Dann steht der Auftritt der Gruppe „Chain Of Fools“ auf dem Programm. Sie werden dem Publikum Soul-, Funk-, Rock- und Bluesstücke bieten.

(dö)