Stolberg-Gressenich: CDU mit Marc Delzepich in die Zukunft

Stolberg-Gressenich: CDU mit Marc Delzepich in die Zukunft

Nach zwei ereignisreichen Wahljahren erwartet die Stolberger CDU in den kommenden Jahren eine wahlkampffreie Zeit. Ausruhen oder Stillstehen wollen die Christdemokraten aus diesem Grund aber nicht - im Gegenteil.

Inhalte definieren, personelle Grundlagen schaffen und das Parteiprofil wieder schärfen: Die nicht weniger arbeitsintensiven Aufgaben für die nähere Zukunft hat die CDU bereits ins Auge gefasst. Das wurde auf der Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes Gressenich, Mausbach, Vicht, Zweifall, Werth und Schevenhütte deutlich.

Denn die Versammlung setzte mit ihrem Votum ein klares Zeichen: Der 23-jährige Marc Delzepich wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Ortsverbandes gewählt und löst damit Günter Schwarz ab, der das Amt zuvor fünfeinhalb Jahre bekleidet hatte. Schwarz wird dem Vorstand weiterhin als Beisitzer zur Seite stehen. Der Jura-Student, der dem Ortsverbandsvorstand schon zuvor als Beisitzer angehört hatte, strotzte nach seiner Wahl nur so vor Tatendrang.

„Jugend in Verantwortung”

„Der Ortsverband ist meine politische Heimat. Keiner hat mir damals gesagt: Du bist zu jung! Jugend kann hier Verantwortung übernehmen”, richtete sich Delzepich mit einer lebendigen Ansprache an die Versammlung und schnitt auch kurz inhaltliche Zielsetzungen an: „Wir werden uns für den Erhalt der Tempo-30-Zonen zum Schutz der Bürger einsetzen und bekennen uns auch klar zu Mausbach als Standort für eine weiterführende Schule. Außerdem fordern wir den Erhalt aller Kindergärten im Ortsverbandsgebiet. "Kurze Beine, kurze Wege" muss gelebt werden können.”

Dabei will Delzepich, der neben dem Ortsverbandsvorstand auch im Vorstand der Jungen Union aktiv, Mitglied im Bau- und Vergabeausschuss ist und sich im Pfarrgemeinderat sowie der Karnevalsgesellschaft in Gressenich engagiert, vor allem die Ratskandidaten der CDU in die Vorstandsarbeit einbinden.

„Die Ratskandidaten sind unsere politischen Sprachrohre im Tagesgeschäft”, meint Delzepich, der so den Anliegen der Parteibasis auch Gehör im parlamentarischen Raum verschaffen möchte.

Mehr von Aachener Zeitung