Zwischenfall mit Müllfahrzeug: Busfahrer muss Vollbremsung machen, 14 Schüler leicht verletzt

Zwischenfall mit Müllfahrzeug : Busfahrer muss Vollbremsung machen, 14 Schüler leicht verletzt

Durch eine Vollbremsung hat ein Busfahrer am Donnerstag in Stolberg versucht zu verhindern, dass sein Fahrzeug in die sich öffnende Tür eines Müllfahrzeugs prallte. Mindestens 14 Schüler im Alter zwischen 10 und 15 Jahren wurden leicht verletzt.

Um 7.40 Uhr am Donnerstagmorgen wollte der 77 Jahre alte Busfahrer auf der Salmstraße an dem auf der linken Straßenseite haltenden Sperrmüll-Lkw vorbeifahren, als „für ihn unerwartet die Beifahrertür des Müllwagens geöffnet wurde“, wie Polizeisprecherin Petra Wienen schilderte. Nur durch das starke Abbremsen habe der Fahrer nach eigener Einschätzung einen Zusammenstoß verhindern können.

Durch das abrupte Manöver seien mehrere Schüler gestürzt, teilte die Polizei mit. Mehrere verletzten sich demnach an einer gesplitterten Scheibe im Bus.

Teilweise wurden die Schüler ambulant im Krankenhaus behandelt, kein Jugendlicher wurde den Angaben nach schwerer verletzt. Da einige Schüler sich vor dem Eintraffen der alarmierten Polizei bereits vom Ort des Geschehens entfernt hatten, sucht nun nach möglicherweise weiteren Verletzten. Unter Telefon 0241/9577-42101 können sie sich bei der Polizei melden.

(dpa)