Stolberg: Burgstraße soll schneller fertig werden

Stolberg: Burgstraße soll schneller fertig werden

An den ersten beiden Tagen war die Burgstraße noch passierbar. Das hat sich nach den Vorbereitungen geändert. Jetzt ist die Altstadt-Passage zwischen Steinweg und Alter Markt komplett für den Verkehr gesperrt. Die EWV lässt dort neue Stromleitungen verlegen.

Gleichzeitig verlegt das Stolberger Bauunternehmen Gebrüder Kutsch Leerrohre für die nachfolgende Breitband-Verkabelung. Die zunächst bis zum Ende der Sommerferien geplante Baustelle soll schneller abgewickelt werden, weil Kutsch zwei Kolonnen einsetzen darf: eine reißt auf, eine schließt die Grube wieder.

Vorgesorgt ist für den Fall eines Feuerwehreinsatzes. Ein in der Burgstraße stationiertes Fahrzeug sorgt dafür, dass die Baugrube innerhalb von vier Minuten verfüllt werden kann. Schneller ist auch die Feuerwehr von Münsterbusch aus nicht in der Altstadt.

(-jül-)