Stolberg: Bundesweiter Vorlesetag am 18. November

Stolberg: Bundesweiter Vorlesetag am 18. November

Der „Bundesweite Vorlesetag“ findet traditionell immer am dritten Freitag im November statt. So auch in diesem Jahr. Am 18. November lesen wieder zahlreiche Bücherfreunde und Prominente aus ihren Lieblingsbüchern vor.

Mit dabei sind auch Hubert vom Venn, und eine Mitarbeiterin der AOK, gemeinsam mit ihrem zwei Jahre alten Sohn. An diesem Tag, um 11.30 Uhr, werden sie auf der Kinderstation des Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg —unterstützt von einigen Puppen —ein von Hubert vom Venn geschriebenes Märchen vorlesen und spielen.

Der Eifeler Kabarettist ist im Kupferstädter Krankenhaus kein Unbekannter: Seit der Vorleseaktion im vergangenen Jahr liest Hubert vom Venn monatlich auf der Stolberger Kinderstation den kleinen Patienten vor. „Als Kind war ich schwer krank und viel im Krankenhaus. Es ist mir ein Herzensanliegen, die Kleinen zu unterhalten“, erzählt Hubert vom Venn, dessen Engagement auf rein ehrenamtlicher Basis fußt.

Der Tag gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands: Die Initiatoren „Die Zeit“, Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung möchten Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken und laden in diesem Jahr bereits zum 13. Mal zum Bundesweiten Vorlesetag am 18. November ein. Weitere Informationen über die Initiative unter: www.vorlesetag.de.

Mehr von Aachener Zeitung