Stolberg: Bundesprinzessin: Eine besonders große Ehre

Stolberg: Bundesprinzessin: Eine besonders große Ehre

Gemeinsam mit ihren Freunden von den Zweifaller St. Sebastianus Schützen und dem Schützenbezirk Stolberg feierte jetzt Svenja Dobbelstein im Ökumenischen Gemeindezentrum Frankental ihre hohe und seltene Auszeichnung.

Schließlich hatte sich die 18-jährige Abiturientin im vergangen Oktober in Wissen (Rheinland-Pfalz) beim Schießwettbewerb der Schützenjugend im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften die Würde einer Bundesprinzessin erkämpft.

Begonnen hatte das von Svenja Dobbelstein ausgerichtete und von 31 örtlichen und regionalen Sponsoren unterstützte Fest mit einem Gottesdienst in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt, den Bezirkspräses Pfarrer Norbert Bolz zelebriert hatte.

Anschließend zog man begleitet von der Musikkapelle des Zweifaller Spielkorps zum Gemeindezentrum. Dort hatte die Bundesprinzessin ein von Ansprachen und den Auftritten der Gressenicher Blasmusikanten und der Showtanzgruppe der KG Gressenich geprägtes Programm vorbereitet. Zu den Gästen der Feier gehörte auch der Bundeskönig und die Bundesschülerprinzessin.

Sie formierten sich anschließend mit Dobbelstein im Garten des Gemeindezentrums. Dabei waren Hendrik Rosenstock (Standarte), Nikolas Rosenstock (Bundeskönig), Nicole Laut (Königsgemahlin), Jan Offermann (Standarte), Svenja Dobbelstein (Bundesprinzessin), Julia Erkens (Standarte) und Celin Bosque (Bundesschülerprinzessin).

Mehr von Aachener Zeitung