Stolberg: Bundespolizei sucht in Innenstadt nach Diebesgut

Stolberg: Bundespolizei sucht in Innenstadt nach Diebesgut

Nach umfangreichen Ermittlungen erwirkten Beamte der Bundespolizeiinspektion Aachen einen Beschluss, die Wohnung eines vermeintlichen Seriendiebes in Stolberg zu durchsuchen. Jedoch wie der Zufall es wollte, fanden die Beamten in der Wohnung in der Innenstadt nicht das erwartete Diebesgut, sondern sieben Georgier ohne erforderliche Ausweispapiere.

In den Anschlussmaßnahmen unter Mitwirkung der Landespolizei sowie des Ausländeramtes Aachen wurde veranlasst, dass eine Person das Bundesgebiet verlassen musste. Sie hatte nur für Frankreich einen vorläufigen nationalen Aufenthaltstitel.

Vier weitere Personen bekamen zur Auflage, sich nach ihrer Identitätsfeststellung beim Ausländeramt in Bottrop zu melden. Eine Frau äußerte ein Asylbegehren und wurde an die zuständige Behörde weitergeleitet.

Ein 19-jähriger Georgier wurde in Ermangelung von Ausweispapieren festgenommen und zur Sicherungshaft in die Justizvollzugsanstalt Büren verbracht.

Nach Beendigung der Durchsuchungsmaßnahmen konnte auch die Täterbekleidung des vermeintlichen Seriendiebes aufgefunden werden und die Verdachtsmomente gegen ihn erhärten. Er soll am Hauptbahnhof in Aachen mehrere Diebstähle begangen haben.

Mehr von Aachener Zeitung