Stolberg: Büsbacher Geschäftsleute müssen sich keine Sorgen machen

Stolberg: Büsbacher Geschäftsleute müssen sich keine Sorgen machen

Schon seit Tagen sorgen am Rand der Konrad-Adenauer-Straße bereit gestellte Baken und Absperrgitter für Sorgenfalten bei den Büsbacher Geschäftsleuten. Kaufleute befürchten weitere Einbußen durch eine zusätzliche Baustelle gleich nach dem Ende der Sommerferien.

Die Kaufleute, die die Prosperität ihrer Geschäfte bereits durch die Einbahnstraßen-Regelung in der Bischof­straße beeinträchtigt sehen. „Die Büsbacher müssen sich keine Sorgen machen“, gibt Bernd Kistermann Entwarnung. Die Baken stehen lediglich bereit für kurzzeitige und lokal begrenzte Absperrungen, die im Rahmen einer Kanalsanierung punktuell erforderlich sind.

Die Leitung wird ohne Straßenaufbrüche von einem Werkstatt-Fahrzeug aus im Inliner-Verfahren saniert. Ein 35 Meter langer Abschnitt zwischen zwei Haltungen im Geschäftszentrum wurde am Mittwoch erledigt. Abschnittsweise sollen die Arbeiten in Richtung Kirche fortgesetzt werden.

Mehr von Aachener Zeitung