1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg-Büsbach: Büsbach: Premiere für das Glockenspiel in St. Hubertus

Stolberg-Büsbach : Büsbach: Premiere für das Glockenspiel in St. Hubertus

„Süßer die Glocken nie klingen”: Die neuen Glocken der Büsbacher St. Hubertus-Kirche ertönten zum ersten Mal am Heiligabend.

Nach zwölf Jahren Vakanz - in jener Zeitspanne gab es nur Klänge vom Tonband - freuten sich die Christmettenbesucher natürlich riesig über das neue Spiel. Alle befragten Kirchgänger am Heiligabend waren begeistert von der Akustik. An das alte Geläut vom Band konnte sich kaum jemand mehr erinnern. Es läuteten weniger Glocken, und die waren aus Metall.

Im Juni hatte Weihbischof Dr. Gerd Dicke die fünf Glocken konsekriert. Die bronzenen Glocken heißen St. Hubertus (g-Glocke), St. Maria-Glocke (b), St. Josef (d), St. Michael (es) und St. Theresia vom Kinde Jesus (f). Mit 693 Kilogramm ist die St. Hubertus-Glocke die größte im Büsbacher Glockenturm, dessen Bau im Herbst begonnen worden war und kurz vor das Weihnachten abgeschlossen wurde.