Stolberg-Büsbach: BSC Büsbach: Clubchef auch Clubmeister

Stolberg-Büsbach: BSC Büsbach: Clubchef auch Clubmeister

Im Rahmen einer Feier in „Angie’s Bistro“ hat der Billard-Sport-Club (BSC) Büsbach seine Clubmeister 2013 geehrt. Der Vorsitzende Horst Sillius würdigte bei dieser Gelegenheit ebenfalls die erfolgreiche Teilnahme der Karambol-Teams des BSC auf Städteregionsebene.

In der Dreibandrunde hatten die Büsbacher Spieler Udo Conrads und Walter Lilot sich gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Sowohl in der Pokalrunde als auch in der Mannschaftsmeisterschaft belegten Teams des Büsbacher BSC den 2. Platz.

Team auch 2014 im Finale

„Aktuell können wir vermelden, auch in der Mannschaftsmeisterschaft 2014 das Finale erreicht zu haben“, freute sich Sillius darauf, gegen Eschweiler-Bohl um den Sieg zu spielen.

Die interne Clubmeisterschaft des BSC spielten die Teilnehmer in den Karambol-Disziplinen Freie Partie, Einband, Cadré und Dreiband aus, wobei Chancengleichheit gewahrt wurde. „Die Spieler werden nach einem Vorgabesystem eingestuft, das die Leistungen des Vorjahres berücksichtigt.

So gab es wieder viele wirklich spannende Partien mit meistens knappen Ergebnissen“, beschrieb Sillius. Nach insgesamt 120 Partien stand der Clubmeister fest: Der Vorsitzende des BSC gewann mit 30:10 Punkten, und Sillius gelangen auch die besten Spiele, als er eine Freie Partie mit dem Durchschnitt von 27,10 bei einer Höchstserie von 102 Punkten und eine Dreibandpartie mit dem Schnitt von 1,47 beendete.

Rang 2 der Clubmeisterschaft belegten Reinhard Swiechota und Roland Winkler punktgleich (20:20) vor Manfred Hermanns (18:22). Einem Spieler dankte Sillius ganz besonders: Peter Cohsmann, seit 67 Jahren BSC-Mitglied, ist auch im stolzen Alter von 84 Jahren immer noch als Ersatzspieler eingesprungen und verhalf so dem Club zu den Karambol-Erfolgen auch in der vergangenen Saison.

(dim)