Stolberg-Werth: BRS-Cup: Brand und Wenau unter den letzten 16

Stolberg-Werth: BRS-Cup: Brand und Wenau unter den letzten 16

In den Vorrundenspielen der SG Stolberg um die Preise der Firma BSR und den Wanderpokal des Bürgermeisters brachten die Spiele im Werther Naturstadion in der Gruppe D bei etwas trüberem Wetter auch wieder Favoritensiege.

So werden Borussia Brand und Jugendsport Wenau (Kreisliga A und Kreisliga B) in die Viertelfinalspiele einziehen, während die Eifelteams aus Steckenborn und Kalterherberg (Kreisliga C und D) auf dem Sportplatz in Werth nicht mehr antreten.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen: Wenau — Borussia Brand 4:0 (Torschützen: 3x Nowak, Schröder); Kalterherberg — Steckenborn 0:0; Steckenborn — Wenau 1:5 (3x Nowak, Franke, Bartz für Wenau, Radermacher für Steckenborn); Bor. Brand — Kalterherberg 1:0 (Ingnithi); Wenau — Kalterherberg 2:0 (Schröder, Nowak); Bor. Brand — Steckenborn 4:0 (2x Ingnithi, Özsan, ein Eigentor).

Daraus ergibt sich folgende Tabellensituation: 1. Jugendsport Wenau (11:1 Tore / 9 Pkt.); 2. Borussia Brand (5:4/6); 3. SV Kalterherberg (0:3/1); 4. Komet Steckenborn (1:9/1).

Aus den Vorrundenspielen ergeben sich nun folgende Viertelfinalspiele:

Dienstag, 14. Juli, 18 Uhr: SV Breinig — SV Kohlscheid

Dienstag, 14. Juli, 20 Uhr: Eintracht Verlautenheide — SG Stolberg.

Mittwoch, 15. Juli, 18 Uhr Grün-Weiß Mausbach — Bor. Brand.

Mittwoch, 15. Juli, 20 Uhr: JS Wenau — VfL Vichttal.

Am Freitag folgen um 18 bzw. um 20 Uhr die Halbfinalspiele der jeweiligen Sieger. Am Samstag, 18. Juli, ab 14 Uhr erwartet die Zuschauer in Werth an der Mausbacher Straße ein weiterer sportlicher und gesellschaftlicher Höhepunkt, indem 30 Teams bei den „Helden vom Punkt“ ihr fußballerisches Können im Elfmeterschießen messen.

Am Sonntag, 19. Juli, dann findet um 13 Uhr das Spiel um Platz 3 und um 15.30 Uhr das Endspiel statt. Nach dem Endspiel wird unmittelbar die Siegerehrung stattfinden, bevor das Turnier am Abend ausklingt.

Mehr von Aachener Zeitung