1. Lokales
  2. Stolberg

Unfall auf der Münsterau: Bretter bohren sich durch Windschutzscheibe

Unfall auf der Münsterau : Bretter bohren sich durch Windschutzscheibe

Bei einem Verkehrsunfall ist am Donnerstagmorgen eine Autofahrerin verletzt worden. Um kurz vor 8 Uhr ereignete sich der Unfall auf der Münsterau (Landesstraße 238) zwischen Vicht und Zweifall.

Als der Notruf bei der Stolberger Feuerwehr einging, war von einer eingeklemmten Person in einem Fahrzeug die Rede. Neben dem Rüstzug der Feuerwache rückte auch der vierte Löschzug, der die Löschgruppen Mausbach, Vicht und Zweifall beinhaltet, sowie die Löschgruppe Breinig, ein Rettungswagen und der Notarzt aus.

Vor Ort fanden die Rettungskräfte die Fahrerin ansprechbar in ihrem Auto vor. Von einem Holzzaun hatten sich zwei Bretter durch die Windschutzscheibe in das Innere des Wagens in Höhe des Beifahrersitzes gebohrt. Von den Einsatzkräften wurde die B-Säule der Fahrerseite mit hydraulischem Rettungsgerät entfernt, um so eine patientenschonende Rettung zu veranlassen. Nach einer ersten Versorgung durch Rettungsdienst und Notarzt wurde die Fahrerin in ein Krankenhaus transportiert.

Für Verkehr gesperrt

Für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten war die Landesstraße komplett für den Verkehr gesperrt. Der Einsatz der Feuerwehr konnte nach einer guten Stunde beendet werden.

Bereits am Donnerstagnachmittag musste die Stolberger Feuerwehr zu einem Unfall ausrücken. Dieser hatte in Schevenhütte stattgefunden. Auf der Langerweher Straße war der Fahrer eines Krankenfahrstuhles verunfallt. Die Löschgruppe Gressenich, ein Rettungswagen und auch der Notarzt waren dort im Einsatz.

(ots/se)