Bildband huldigt Jubiläum des Rolling-Stones-Clubs Stolberg/Aachen

Rolling-Stones-Clubs : Bleibende Erinnerung an das große Silberjubiläum

Das große Silberjubiläum des Rolling-Stones-Clubs Stolberg/Aachen wird Vielen ohnehin in Erinnerung bleiben. Was allerdings jetzt noch durch eine bleibende Erinnerung ergänzt werden kann.

Denn: Das Club-Mitglied Gerd Coordes hat einen Bildband herausgegeben, der die Jubiläumsfeierlichkeiten, bei denen Clubmanager Manni Engelhardt zudem seinen 70. Geburtstag feierte, fotografisch festhält. In 75 hochwertigen Bildern erinnert das Buch im DIN-A-4-Format auf 50 Seiten an das 25-jährige Bestehen, das der Rolling-Stones-Club mit rund 500 Gästen in der Kappertz-Hölle gefeiert hat.

Coordes' Bildband huldigt der Livemusik von „Starfucker“ aus Berlin, „Saturday Night Fish Fry“ aus Eschweiler und der clubeigenen Band „The Dirty Work“. Aber die Fotografien von Gerd Coordes, Ralph Quarten, Gisela Schröder und Beate Weitmann thematisieren auch die Kunstausstellungen, Lesungen und Vorträge im Rahmen des Silberjubiläums. Und natürlich auch die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft des Clubs an Ulli Schröder, der seinerzeit das weltweit erste Rolling-Stones-Museum in Lüchow im Wendland gegründet hat und seit 1997 offizieller Galerist des Künstlers Ron Wood ist, der wiederum als Gitarrist und Bassist seit 1975 fester Bestandteil der Rolling Stones ist.

Der Kappertz-Hölle genannte Saalbau Rothe Erde ist übrigens nicht der einzige Schauplatz des Bildbands. Mehrere Fotos erinnern an die Tour des großen Stones-Trucks, mit dem Jens und Ramona Nößler eigens aus Thüringen zum Jubiläum des hiesigen Clubs angereist waren. Der riesige und beeindruckend gestaltete LKW machte an Stationen in Aachen und in Stolberg halt. Nach einem ausgiebigen Stopp in Münsterbusch war die vorläufige Endstation des Trucks in Büsbach gegenüber dem Clubdomizil „Zur Barriere“.

Dementsprechend zeigen Fotos in dem Bildband sowohl den stattlichen Stones-Truck, als auch das Innere besagter Gaststätte, denn am Abend vor dem Silberjubiläum trudelten in der „Barriere“ so manche illustre Gäste ein. Die Berliner Profimusiker der „Starfucker“ erfreuten sich an heimischen Spezialitäten wie „Els“ und „Eisenbahner“, der „Zungenhüter“ und Ron-Wood-Galerist Ulli Schröder war zum wiederholten Male zu Gast in Stolberg, und Clubmanager Manni Engelhardt begrüßte zahlreiche weitere Mitglieder des Rolling-Stones-Clubs Stolberg/Aachen.

Der nun von Gerd Coordes vorgelegte Bildband ist ein beeindruckendes Zeugnis der Jubiläumsparty des Clubs. Die Fotos spiegeln alle Facetten der großen Stones-Club-Sause wider, und zum Teil hoch atmosphärische Aufnahmen transportieren sehr gut den Live-Charakter des Spektakels. Der qualitativ hochwertige Bildband kann für 25 Euro zuzüglich Versand direkt beim Herausgeber bestellt werden. Anfragen per E-Mail an gerdcoordes@gmx.de

Mehr von Aachener Zeitung