Stolberg/Alsdorf: Betrunkener verursacht Zugverspätungen

Stolberg/Alsdorf: Betrunkener verursacht Zugverspätungen

Ein betrunkener Mann hat am Dienstagabend für eine Sperrung der Gleise im Bahnhof Stolberg gesorgt. Gegen 23 Uhr erhielt die Leitstelle der Bundespolizei die Information, dass sich eine alkoholisierte Person im Gleisbereich aufhalte.

Und so war es dann auch: Auf dem Bahnsteig fanden Beamte einen stark angetrunkenen 22-jährigen Alsdorfer, der im Wartehäuschen lag. Auf dem gegenüberliegenden Gleis entdeckten sie sein Fahrrad. Der Mann soll im Rauschzustand die Gleise überquert haben und anschließend im Wartehäuschen eingeschlafen sein. Da er trotz Belehrung mehrfach versucht hatte, mit dem Fahrrad die „Heimreise“ anzutreten, wurde er zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen, um weitere Gefährdungen auszuschließen.

Der 22-Jährige muss jetzt mit einem Bußgeldverfahren wegen Störung des Bahnverkehrs rechnen. Es entstanden bei zwei Zügen insgesamt 16 Minuten Verspätung.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung