Stolberg: Betrunkener torkelt über Bahnsteig: Gleise gesperrt

Stolberg: Betrunkener torkelt über Bahnsteig: Gleise gesperrt

Weil ein betrunkener Mann am Donnerstagnachmittag am Stolberger Bahnhof auf die Schienen zu stürzen drohte, mussten mehrere Gleise gesperrt werden. Drei Züge verspäteten sich so um zusammen mehr als 40 Minuten..

Der Betrunkene, ein 51-jähriger Mann aus Eilendorf, lief kurz nach 17 Uhr stark schwankend am Bahnsteig entlang und drohte, auf die Gleise zu stürzen. Im letzten Moment konnte ein 24-jähriger Mann aus Stolberg den Betrunkenen aus der Gefahrenzone ziehen und die Bundespolizei alarmieren. Die ließ sofort die betreffenden Gleise sperren.

Vor Ort fanden die Polizeibeamten den 51-Jährigen auf der Bank eines Wartehäuschens. Er war stark alkoholisiert und kaum ansprechbar. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Stolberger Krankenhaus.

Die Gleissperrung wurde um 17.22 Uhr aufgehoben. Wegen der insgesamt 41 Minuten an Zugverspätungen, die der Eilendorfer verursacht hat, wird die Bahn wohl noch auf ihn mit Entschädigungsforderungen zukommen.

Der Einsatzbericht der Polizei endet mit den Worten: „Die Bundespolizei bedankt sich bei dem beherzten Stolberger für seinen Einsatz.“

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung