Stolberg: Betrunken am Steuer: Fahrer verletzt sich bei Überschlag schwer

Stolberg: Betrunken am Steuer: Fahrer verletzt sich bei Überschlag schwer

Ein Schwerverletzter, ein völlig ramponiertes Auto und ein Sachschaden von schätzungsweise 40.000 Euro: Das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Samstagmorgen in Stolberg ereignet hat. Der Mann kam von der Fahrbahn ab, das Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer war wohl betrunken.

Der 21-jährige Fahrer aus Stolberg fuhr gegen 3.15 Uhr am Samstagmorgen mit seinem BMW auf der Zweifaller Straße vom Kreisverkehr Nachtigällchen in Richtung der Stolberger Innenstadt. Auf Höhe der Bushaltestelle „Derichsberg“ und der Einmündung „im Loh“ kam er in einer Linkskurve von der Straße ab, streifte mehrere Verkehrsschilder, einen Baum, einen Gartenzaun und fuhr eine Straßenlaterne um. Schließlich kam das Auto auf dem zur Bushaltestelle angrenzenden Bürgersteig zum Stillstand, wo es nach einem Überschlag auf dem Dach liegen blieb.

Der Fahrer wurde im Auto eingeklemmt und musste durch die eintreffende Feuerwehr befreit werden. Im Einsatz waren dabei die Feuerwehr Stolberg, der 4. Löschzug (Löschgruppen Mausbach, Vicht und Zweifall), die Löschgruppe Breinig und ein Notarzt. Nach einer Versorgung an der Unfallstelle wurde er schwerverletzt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Da er laut Polizeibericht „offensichtlich betrunken“ war, wurde ihm dort eine Blutprobe entnommen. Über die genaue Unfallursache ist noch nichts bekannt.

Der totalbeschädigte Wagen musste abgeschleppt werden. Für die Zeit der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten war die Zweifaller Straße bis etwa 6.30 Uhr komplett gesperrt.

(red/pol)