Stolberg-Velau: Benefizkonzert: Hochklassige Musik in Sankt Franziskus

Stolberg-Velau: Benefizkonzert: Hochklassige Musik in Sankt Franziskus

Mit einem Benefizkonzert am Sonntag, 17. Juni, von 17 bis 19 Uhr in St. Franziskus möchte das Kuratorium der Stiftung/Fondation/Stichting Peter Hodiamont auf das Werk und das Vermächtnis dieses wichtigen Künstlers und Bildhauers der Euregio aufmerksam machen.

Die Schirmherrschaft des Konzertes hat Karl-Heinz Lambertz, Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens übernommen. Der Eintritt zum Konzert ist frei, mit einer Spende nach dem Konzert werden einige beschädigte Hodiamont-Kirchenfenster in St. Franziskus repariert.

Der Königliche Männergesangverein Marienchor 1905 Eupen, seit Jahrzehnten mit dem Künstler und seiner Stiftung eng verbunden, sowie das Schabarum-Quintett treten zu diesem Zweck, unterstützt von der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, in dieser Kirche auf, in der Hodiamont seine unverwechselbaren Spuren hinterlassen hat.

Eine Fülle von Chorliteratur aus sehr unterschiedlichen Epochen und sehr verschiedenen musikalischen Richtungen hat im Laufe der Jahre beständig Eingang in das Repertoire des Marienchores gefunden, so dass er heute in seinen geistlichen und weltlichen Konzerten den Bogen von der Renaissance bis hin zur Moderne spannen kann.

Ende 2010 erreichte der Marienchor einen grandiosen Höhepunkt mit dem Titel: „Amateurkunstensemble mit besonderer künstlerischer Auszeichnung” und somit die Zugehörigkeitsbestätigung in der Exzellenzklasse.

Die Freunde des Chorgesangs konnten den ausgezeichneten Chor unter der Leitung von Heinz Piront im Rahmen von Hodiamont-Gedächtniskonzerten bereits im Museum Zinkhütter Hof, in der Benediktiner-Abteikirche in Kornelimünster, in der Franziskaner-Abteikirche in Vossenack, in den Pfarrkirchen St. Peter und Paul in Eschweiler und St. Nikolaus in Eupen sowie zuletzt in der Abteikirche Rolduc im niederländischen Kerkrade hören.

Das Schabarum-Bläserquintett ist Anfang 2010 auf Initiative von Anne Davids und Yvonne Schabarum gegründet worden. Es ist das gemeinsame Ziel, die Kammermusikliteratur für Bläserquintett zu fördern und zu verbreiten, die die Mitglieder des Ensembles zusammenschweißt. Das Ensemble gibt seit seiner Gründung jährlich mehrere Konzerte in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und darüber hinaus.

Im November 2011 hat das Ensemble erstmals an der regionalen Einstufung für Kammermusikensembles teilgenommen und wurde in der Höchststufe bestätigt. Das Repertoire des Ensembles umfasst Werke aller Stilrichtungen in Originalbesetzung für Bläserquintett.

Das Konzert wird durch Orgelsoli abgerundet, gespielt von Hermann-Josef Schulte, Kirchenmusiker, Katholische Kirchengemeinde St. Lucia, Stolberg. Begrüßung und Schlusssegen übernimmt Pastor Dawit Mesghinna.

Weitere Infos zum Programm auf: www.fondation-hodiamont.org

Mehr von Aachener Zeitung