Närrisches Comeback: Bei der KG Büsbach mischt der Männergesangverein wieder im jecken Geschehen mit

Närrisches Comeback : Bei der KG Büsbach mischt der Männergesangverein wieder im jecken Geschehen mit

Ein klangvolles Comeback haben die Besucher beim Narrenkappes-Fest der KG Büsbach erlebt: Nach vielen Jahren der Abstinenz beteiligte sich der Büsbacher Männergesangverein jetzt wieder am karnevalistischen Geschehen im Barenland und bereicherte das Programm des gelungenen Festes.

Peter Effenberg und Hans Dohlen, erster und bisher einziger Träger der Bösbijer Mundart-Narrenkappe, die ihm von der KG Büsbach bei einem vorherigen Narrenkappes-Fest verliehen worden ist, eröffneten den Auftritt mit einem heiteren Zwiegespräch. Dann wurde das von Josef Otten geleitete Ensemble des Büsbacher MGV von Franz Körfer am Piano begleitet und unterhielt die Gäste glänzend mit Liedern wie „Das ist die Liebe der Matrosen“, „Oh, Donna Clara“ und „Mein kleiner grüner Kaktus“.

Freilich kam das Stolberger Liedgut besonders gut an, als der MGV das „Vogelsängerlied“ und den „Lustigen Hammerschmied“ präsentierte. Und das Narrenkappes-Fest der KG Büsbach hatte noch viel mehr zu bieten – zum Beispiel eine enorme „Tollitäten-Dichte“. So freute sich Nina I. (Schreiber), Kinderprinzessin der KG Büsbach, über den Auftritt des Stolberger Prinzen Ecki I. (Eckhard Braun), der mit seinem Hofstaat und der Prinzengarde der Ersten Großen KG für beste Stimmung sorgte.

Dies gelang auch der Karnevalsvereinigung (KV) De Vennkatze, die ihr stattliches Dreigestirn aus Prinz Dirk I. (Adrian), Bauer Kalle (Breuer) und Jungfrau Michi (Michael Köppen) dabei hatte. Die Närrischen Lehmjörese der KG Vicht brachten ihren Stolberger Burggrafen Jochen I. (Emonds) auf die Büsbacher Bühne im Saal von „Angie‘s Bistro“. Die KG Löstige Wölleklös war aus terminlichen Gründen ohne ihren Mausbacher Prinzen Yannick I. (Gillissen) und stattdessen mit ihrer Jugendabteilung zum Narrenkappes-Fest gekommen, so dass Sophie I. (Kaufmann), Kinderprinzessin von Wölleklösien, bei der KG Büsbach viel Applaus einheimste.

Nach vielen Jahren der Abstinenz mischt beim Narrenkappes-Fest wieder ein Ensemble des Büsbacher MGV im karnevalistischen Geschehen mit und erfreut das Publikum. Foto: Dirk Mueller

Weitere attraktive Programmpunkte steuerten die Karnevalsgesellschaften De Wenkbülle, Fidele Zunfthäre, Teuflische Jecke, Elferrat Rott, Orjenal Mönster Jonge, De Bonneploecker, KV Aezebaer und natürlich die gastgebende KG Büsbach zum Narrenkappes-Fest bei.

(dim)
Mehr von Aachener Zeitung