Personalrat appelliert : „Neuen Stau verhindern“

Eine Sondersitzung des Personalausschusses wird im Januar erforderlich, um über zwei Beförderungsstellen zu befinden. Dabei geht es um eine A9- und eine A12- Stelle, die noch in die Stellenbewertungskommission müssen.

Sondersitzung im Januar

Die weiteren zwölf Beförderungsstellen, darunter sechs bei der Feuerwehr, empfahl der Personalausschuss einstimmig dem heute tagenden Stadtrat. Aus Sicht des Personalrates müssten es fünf Beförderungsstellen mehr sein. „Um eventuelle Benachteiligungen zu verhindern, sollten jetzt im Haushalt für 2019 die Voraussetzungen geschaffen werden, nach abgeschlossener Bewertung auch alle Beförderungsstellen einrichten und besetzen zu können“, sagte Personalratsvorsitzender Martin Künzer.

„Damit wäre in den letzten Jahren nucht nur der bestehende Beförderungsstau abgebaut, sondern ein neuerlicher Beförderungsstau würde verhindert“, so Künzer.