Stolberg-Zweifall: Bauprojekt: Konkrete Pläne für neues Feuerwehrhaus

Stolberg-Zweifall: Bauprojekt: Konkrete Pläne für neues Feuerwehrhaus

Die Feuerwehr wird am Ortseingang von Zweifall ein Feuerwehrgerätehaus samt Parkplatz errichten. Der Ausschuss für Stadtentwicklung gab jetzt seine Zustimmung zu dem Projekt. Die entsprechenden Grundstücke für den Neubau liegen an der Straße Münsterau, neben einer Halle zur Holzlagerung.

Eigentlich liegen die Parzellen, die zur Gemarkung Breinig gehören, im ausgewiesenen Landschaftsschutzgebiet.

Im Flächennutzungsplan sind die Flächen allerdings als „gewerbliche Baufläche“ ausgewiesen. Das Bauvorhaben war im Januar schon einmal durch den Ausschuss positiv beurteilt worden. Entsprechend war auch die Bauvoranfrage positiv beschieden worden.

Allerdings war man seinerzeit nur von einer betroffenen Parzelle ausgegangen. Inzwischen sind drei Parzellen hinzu gekommen. Auf den beiden Parzellen 287 und 288 sollen ein Feuerwehrgerätehaus und eine Halle zur Holzlagerung errichtet werden, die beiden verbliebenden Flurstücke sollen in erster Linie als Lagerfläche dienen.

Waldrand verschonen

Die Städteregion und der Landesbetrieb Straßenbau hatten bereits ihre Zustimmung zur ersten Variante des Bauprojekts erteilt. Bedenken äußerte allerdings die Umweltbeauftragte der Stadt Stolberg. Ihre Forderung: Die Wendefläche ist so zu gestalten, dass nicht noch mehr Raum in Anspruch genommen wird. Im Ausschuss für Stadtentwicklung forderte SPD-Sprecher Peter Jussen außerdem, den Waldrand bei den Bauten zu verschonen.

Das sahen wohl auch die anderen Fraktionen so. Der Antrag wurde einstimmig verabschiedet.

(oha)
Mehr von Aachener Zeitung