Stolberg: Auftaktrunde für das Entwicklungskonzept Talachse

Stolberg: Auftaktrunde für das Entwicklungskonzept Talachse

„Think big”, war das Schlagwort, das Bürgermeister Ferdi Gatzweiler für die Revitalisierung der Innenstadt ausgegeben hat. Nur im großen Maßstab lässt sich dort wieder Schwung in die wirtschaftliche Entwicklung bringen.

Kleinere Einzelmaßnahmen, wie die Öffnung des Steinwegs für den Verkehr, gelten als aktuelle, flankierende Hilfen bis ein großes Konzept aufgelegt ist und realisiert werden kann.

Jetzt nimmt die Stadt Schwung, um das Entwicklungskonzept Talachse anzupacken, mit dem „sowohl mittel- und langfristige Perspektiven zur Stabilisierung und Stärkung der Innenstadt als auch konkrete Handlungsfelder und Maßnahmen zur Umsetzung” herausgearbeitet werden sollen.

„Alle sind eingeladen, mit an dem Strang zu ziehen”, betont der Bürgermeister. Ferdi Gatzweiler möchte alle lokalen Akteure mit eingebunden sehen in die Erarbeitung des Konzeptes, das von der Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft (DSK) betreut wird.

Der Auftakt dazu erfolgt am Samstag, 31.Januar, um 10 Uhr im Rathaus. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ist eine gemeinsame Begehung des Untersuchungsgebietes in Oberstolberg vorgesehen. Anschließend sollen erkannte Problem- und Handlungsfelder bei einer gemeinsamen Abschlussdiskussion benannt, Ziele und Erwartungen definiert werden.

Die Veranstaltung soll gegen 13 Uhr enden. Weitere Informationen gibt es im Rathaus bei Renate Geis (13-345) oder bei der DSK bei Stephan Hoppe (0228/55523760).

Mehr von Aachener Zeitung