Aufatmen am Einsatzort

Feuerwehreinsatz in Atsch : Nur Essen statt Menschen in Gefahr

Personen sind in Gefahr, lautete der Alarm für die Feuerwehr am Dienstag gegen 10.30 Uhr. Rauch und Brandgeruch hatte ein Passant aus einer Wohnung von Reihen-Mehrfamilienhäusern gemeldet.

Entsprechend setzt die Feuerwehr Kräften der Hauptwache, der Löschgruppen Atsch, Büsbach, Donnerberg, Mitte und Müsterbusch sowie den Notarzt in Marsch. Vor Ort konnten die Helfer aber aufatmen. Angebranntes Essen war die Ursache der Rauchentwicklung.

Es wurde mit einem Kleinlöschgerät gekühlt und das Haus gelüftet. Zeitweise war durch die Einsatzfahrzeuge die Sebastianusstraße (Landesstraße 236) für den Verkehr gesperrt.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung