Stolberg: Auf Stolbergs Rathausstraße beginnt der Ausbau-Endspurt

Stolberg : Auf Stolbergs Rathausstraße beginnt der Ausbau-Endspurt

Die Kritik des Einzelhandels am Bautempo in der Rathausstraße war vor zwei Wochen während der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Verkehr und Umwelt nicht zu überhören. Jetzt geht die Fertigstellung des ersten Bauabschnittes in die finale Phase, und die Verwaltung legt einen konkreten Zeitplan vor.

Demnach wird ab dem 16. Juli zwischen Steinfeldstraße und Schellerweg die innerstädtische Hauptverkehrsachse wieder in beiden Richtungen befahrbar sein. Um dieses Ziel zu erreichen, wird es von Freitag an zu abweichenden Verkehrsführungen bei den Arbeiten in wechselnden Tätigkeitsfeldern kommen müssen.

Auf der westlichen Seite werden zurzeit die ungebundenen Tragschichten aufgebracht, so dass ab dem 6. Juli mit den abschließenden Asphaltarbeiten begonnen werden kann. Diese Arbeiten „werden nun mit Hochdruck vorangetrieben, um die Einschränkungen für den Einzelhandel und die Bewohnerschaft möglichst zeitnah zu minimieren und auch die Andienung des Krankenhauses durch den Busverkehr wieder gewährleisten zu können“, sagt der städtische Pressesprecher Robert Walz. Konkret werden in den nächsten Tagen die folgenden Arbeitsschritte sowie die hierfür erforderlichen Sperrungen vorgenommen:

Ab Freitag wird asphaltiert

Am 6. Juli werden im westlichen Bereich der Rathausstraße inklusive des Einmündungsbereiches Schellerweg die Asphalttrag- und Binderschicht eingebaut. Der Verkehr läuft wie bislang am Baustellenbereich vorbei.

Am 9. Juli wird die Asphaltdeckschicht — auch im Einmündungsbereich Schellerweg — eingebracht. Der Verkehr läuft wie bislang am Baustellenbereich vorbei.

Vom 10. bis zum 14. Juli werden die vorbereitenden Arbeiten auf der östlichen Seite (Villa Lynen) durchgeführt, die mit dem finalen Einbau der Asphaltdeckschicht abschließen. Der Verkehr wird hierfür auf die zuvor fertiggestellte westliche Seite der Rathausstraße verlagert, die weiterhin im Einbahnverkehr in Richtung Rathaus befahrbar ist. Die Einmündung in die Steinfeldstraße wird für diese Bauphase nicht möglich sein. Das Krankenhaus ist über die Ritzefeldstraße erreichbar. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst wurden entsprechend informiert.

Ab 16. Juli — nach Beendigung der Arbeiten ist der Bauabschnitt zwischen Schellerweg und Steinfeldstraße fertiggestellt — ist die Rathausstraße wieder in beide Richtungen befahrbar. Ab diesem Zeitpunkt wird die Buslinie 40 das Krankenhaus wieder anfahren.

Bis zum 13. Juli wird die Gehweganlage vor dem Vogelsänger voraussichtlich fertig gestellt sein.

Noch nicht näher konkretisiert wurden die Her- und Fertigstellungstermine für die restlichen Arbeiten des zweiten Bauabschnittes zwischen Steinfeldstraße und Kaiserplatz. Mit Blick auf die Bauferien war während der Ausschusssitzung die Fertigstellung vorsichtig mit Mitte Oktober avisiert worden. Auf der westlichen Fahrbahnseite müssen noch Hausanschlüsse hergestellt werden. Details zum Zeitablauf will die Stadt kommunizieren, sobald er gesichert geplant werden könne.

Erst nach Fertigstellung soll dann mit dem dritten Bauabschnitt der Rathausstraße ab Schellerweg in nördlicher Richtung bis vor die Stadthalle begonnen werden. „Im Vorfeld werden wir auf die betroffenen Gewerbetreibenden und Eigentümer zugehen und mit ihnen die Abläufe absprechen“; kündigt Beigeordneter Tobias Röhm an.

(-jül-)