1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg-Münsterbusch: Auch die kleinen Jecken feiern mit

Stolberg-Münsterbusch : Auch die kleinen Jecken feiern mit

Mit lautem „Alaaf” und „Humba, Humba Tätärä” feierten die „Mönsterböscher Jonge” am Sonntag im Jugendheim das 2x11-jährige Bestehen ihres Festausschusses.

Präsident Leo Wenn hatte dieses Mal nicht den Part des Moderators: Das übernahm für ihn Patrice Jennes, Präsident einer KG aus dem belgischen Lonzen. Die Belgier und die Münsterbuscher verbindet seit vielen Jahren eine Freundschaft. Und wenn viel zu tun ist, helfen sich echte Freunde eben, wie das Zusammenspiel von Patrice Jennes und Leo Wenn zeigt.

Stammbesetzung

Der Festausschuss, der ursprünglich 1982 nur zur Ausrichtung des 25. Geburtstages der KG ins Leben gerufen worden war, ist längst fester Bestandteil im Münsterbuscher Fastelovend. Seit erster Stunde an mit von der Partie ist Willi Reitler, Sprecher des Festausschusses.

„Der Großteil des Ausschusses ist immer noch die alte Besetzung von früher”, bemerkt Präsident Leo Wenn. Neben Reitler gehören im Jubiläumsjahr Marlies Staritz, Norbert Bongard, Johann Krücker, Dieter Lavalle, Franz Löfgen, Günter Pfeil, Walter Rother, Manfred Rusche, Albert Schnitzler, Heinz Thurn, Manfred Rusche, Walter Rother und Manfred Tournay dem Festausschuss an.

Von 11.11 Uhr bis in den Nachmittag hinein war Unterhaltung angesagt: Von der Büttenrede über den Mariechentanz bis hin zur Blaskapelle war alles vorhanden.

Showballett

Der Einladung des Festausschusses gefolgt war auch Stolbergs Prinz GünterI. (Broich). Mitgebracht hatte er auch gleich das Showballett der „Ersten Große”. Auch der Stolberger Till alias Heinz Hartmann ließ es sich nicht nehmen, die „Blauen” (die Münsterbuscher tragen dunkelblaue Uniformen) anlässlich des Festausschuss-Jubiläums zu besuchen.

Es kamen noch zahlreiche andere Gäste auf die Bühne, unterhielten mit Musik, Gesang und Klamauk.

Leo Wenn und seine Kameraden hatten jede Menge zu tun: Mit Mann und Maus stand die KG auf der Bühne, demonstrierte, was die diversen Abteilungen zu bieten haben. Im Jugendbereich scheinen sich die „Mönsterböscher” keine Sorgen machen zu müssen: Die KG verfügt über eine gut bestückte Jugendabteilung, die mit Show- und Mariechentänzen unterhielt.

Selbst die Allerkleinsten, kaum dass sie auf tapsigen Beinchen laufen können, machen bei den Auftritten mit. Man sieht den Kleinen an, wie stolz sie auf ihre Kostüme sind und dass die Großen sie mitnehmen.