Stolberg: Architektur ohne Besucher

Stolberg: Architektur ohne Besucher

Stell dir vor es ist Tag der Architektur, und keiner geht hin. In Stolberg bedarf es dabei aber nicht einmal großer Vorstellungskraft. Zum Tag der Architektur kam tatsächlich (fast) niemand - nicht einmal alle Architekten.

Zum 15. Mal hatten diese in ganz Deutschland dazu eingeladen, architektonisch besondere und interessante Bauwerke vor Ort zu erleben und mit den Fachleuten in den Dialog zu treten.

Auch in Stolberg konnten mit den Gebäuden des Forums Zinkhütter Hof und einem alten Bruchsteinhaus mit modernem Anbau in Venwegen zwei Objekte begutachtet werden. Während das Forum Zinkhütter Hof trotz an der Tür befestigtem Plakat am Samstag jedoch dunkel und verschlossen blieb und nicht einmal Innenarchitektin Stefanie Dowidat vor Ort anzutreffen war, durften Architekt Martin Hennig und Hausbesitzer Tim Grüttemeier in Venwegen immerhin eine Hand voll Gäste begrüßen. Ob´s am schönen Wetter gelegen hat, darf spekuliert werden.

Auch am Sonntag, wo das Forum Zinkhütter Hof eigentlich um 10 Uhr für Freunde der Architektur wie auch im Vorfeld der Geschichtstour des Aachener Fahrradsommers öffnen sein sollte, standen die Gäste vor verschlossenen Türen.

Mehr von Aachener Zeitung