Stolberg: Arbeitslosigkeit steigt leicht an

Stolberg: Arbeitslosigkeit steigt leicht an

Die Arbeitslosigkeit ist von Juni auf Juli im Geschäftsstellenbezirk Stolberg der Agentur für Arbeit Aachen/Düren geringfügig um sechs auf 2787 Personen gestiegen. Das waren 169 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Juli 9,4 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 9,9 Prozent. Dabei meldeten sich 527 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 35 mehr als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 518 Personen ihre Arbeitslosigkeit (+55).

Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 3442 Arbeitslosmeldungen, das ist in Minus von 187 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 3463 Abmeldungen von Arbeitslosen (—210).

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Juli um fünf Stellen auf 457 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 170 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Juli 93 neue Arbeitsstellen, 16 mehr als vor einem Jahr.

Seit Januar gingen 716 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 133.

Mehr von Aachener Zeitung