7,7 Prozent: Arbeitslosenquote gleich geblieben

7,7 Prozent : Arbeitslosenquote gleich geblieben

Die Eckwerte des Arbeitsmarktes der Agentur für Arbeit Aachen – Düren für den Geschäftsstellenbezirk Stolberg und den Monat Mai 2019 liegen vor. Die Arbeitslosigkeit ist demnach in Stolberg von April auf Mai um 30 auf 2316 Personen gestiegen. Das waren 17 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Mai 7,7 Prozent; sie war damit genau so hoch wie im Vorjahresmonat. Dabei meldeten sich 544 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, elf mehr als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 517 Personen ihre Arbeitslosigkeit (minus 203). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 2687 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von 82 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 2607 Abmeldungen von Arbeitslosen (minus 213). Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Mai um 25 Stellen auf 419 g

estiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 28 Arbeitsstellen weniger. Arbeitgeber meldeten im Mai 68 neue Arbeitsstellen, 17 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 403 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 19. Die Arbeitslosigkeit hat sich im Rechtskreis SGB III von April auf Mai um 59 auf 588 Personen verringert. Das waren 22 Arbeitslose weniger als im Vorjahresmonat. Die anteilige SGB III-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Mai 1,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 2,0 Prozent.

Die Arbeitslosigkeit ist im Rechtskreis SGB II von April auf Mai um 89 auf 1728 Personen gestiegen. Das waren praktisch genau so viele wie vor einem Jahr (plus fünf). Die anteilige SGB II-Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Mai 5,7 Prozent; sie war damit genau so hoch wie im Vorjahresmonat. Dabei meldeten sich 358 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 45 mehr als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 296 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 167 weniger als vor einem Jahr. Seit Beginn des Jahres gab es 1576 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von 137 im Vergleich zum Vorjahr; dem stehen 1518 Abmeldungen von Arbeitslosen gegenüber (minus 215).

Mehr von Aachener Zeitung