Stolberg: Antriebstechnologie der Zukunft wird im Zinkhütter Hof gezeigt

Stolberg : Antriebstechnologie der Zukunft wird im Zinkhütter Hof gezeigt

In vielen Städten werden regelmäßig die Grenzwerte für Luftschadstoffe überschritten. Fahrverbote für Dieselfahrzeuge wurden zwar nicht pauschal, aber bereits situativ eingeführt. Umstiegsprämien sollen zum Kauf von „sauberen“ Fahrzeugen motivieren. Aber welche Technologien haben Zukunft?

Die Städteregion stellt sich als mobile Region diesen Fragen und lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, am Montag, 3. September, von 17 bis 20 Uhr in der Ofenhalle des Zinkhütter Hofs am Bernhard-Kuckelkorn-Platz mit ausgewiesenen Experten zu diskutieren. E-Fuels, E-Auto, Wasserstoff oder Power-to-Gas: Als Gesprächspartner stehen zur Verfügung Professor Günther Schuh, der den elektromobilen Street-Scooter der Deutschen-Post AG und den eGO aus der Aachener Hochschule heraus entwickelt hat, und Bernd Lindemann von FEV Europe, ein Experten in Sachen Wasserstoffantriebe. Michael Carmicke, Vorstand der Aseag, wird über den Einsatz alternativer Technologien im öffentlichen Personennahverkehr sprechen und sich den Fragen der Gäste stellen.

Die offizielle Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Im Vorfeld besteht ab 17 Uhr Gelegenheit, die Ausstellung „Turbo — Traffic — Transport“ zu besichtigen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Um Anmeldung bis zum 31. August wird gebeten unter 0241/5198-2528 oder ruth.roelen@staedteregion-aachen.de. Alternativ: https://zinkhuetterhof.de

Mehr von Aachener Zeitung