Stolberg: An jeder Seite des Dreiecksplatzes nun ein Halteverbotsschild

Stolberg: An jeder Seite des Dreiecksplatzes nun ein Halteverbotsschild

Der erste Gedanke war, da könnte sich jemand gestört gefühlt haben, weil auf dem kleinen Plätzchen am Ende der Büsbacher Hostetstraße gerne auch einmal die Spaziergänger ihr Auto abstellen, um mehr oder weniger ausgedehnte Wanderungen durch das Münsterländchen — gerne auch mit ihrem Hund — zu unternehmen.

Bei gutem Wetter ist der Dreiecksplatz gerne auch einmal zugeparkt. Seit diesen Tagen weisen drei neue Pfosten auf ein eingeschränktes Halteverbot rund um die Wertstoff-Container hin. Das hat seinen Grund: Nachdem viele Jahre problemlos verliefen, konnten die Behälter in letzter Zeit mehrfach nicht entleert werden.

Der Abfuhr-Lkw konnte die Container nicht erreichen, weil sie zugeparkt waren. Nun mahnt an jeder Seite ein Schild, nicht länger als drei Minuten mit dem Auto zu Verweilen — um beispielsweise sein Leergut ordnungsgemäß zu entsorgen.

(-jül-)
Mehr von Aachener Zeitung