Stolberg: Ampel für Fahrradfahrer verleiht Stolberg großstädtisches Flair

Stolberg: Ampel für Fahrradfahrer verleiht Stolberg großstädtisches Flair

Jetzt ist die Kupferstadt endlich eine richtige Metropole. Zumindest aus Sicht der Fahrradfahrer genießt Stolberg nun ein großstädtisches Flair.

Denn wie einst im Zeitalter der Motorisierung die erste elektrische Lichtzeichenanlage für Kraftfahrzeuge eine Sensation in der städtischen Genese gewesen ist, so kann Stolberg stolz sein auf seine erste Ampel für Fahrradfahrer.

Sie dürfte nach derzeitiger Rechtslage und Einschätzung der Unteren Straßenverkehrsbehörde im Rathaus wohl auch die einzige im ganzen Stadtgebiet bleiben. Zu finden ist diese Radfahrerampel in Atsch auf dem Bürgersteig der Eisenbahnstraße (L 23) kurz vor der Einmündung Schneidmühle. Dort wechselt der gemeinsam geführte Radweg vom Gehweg auf die Fahrbahn kurz vor der Einmündung. Dies markierte bis vor kurzem eine weiße Linie auf dem Bürgersteig.

Mittlerweile haben sich die Vorschriften aber geändert. Damit Radfahrer ausreichend Vorsprung erhalten vor den an der Lichtzeichenanlage der L 23 wartenden Autos in Fahrtrichtung Mühle, bekommen die Radler auf dem Gehweg an ihrer Ampel ein paar Sekunden eher Grün, um sich sicher vor nach rechts abbiegenden Kraftfahrzeugen den Radweg auf der Fahrbahn der Landesstraße erreichen zu können.