Stolberg-Breinig: Am Sonntag ist Krönung: Kaiserpaare setzen Tradition fort

Stolberg-Breinig: Am Sonntag ist Krönung: Kaiserpaare setzen Tradition fort

Die KG Sündenböcke möchte in dieser Karnevalssession alle Narren „verzaubern“, und die Breiniger Kaiserpaare Janina Madau und René Lauscher stehen dabei in der Tradition von „30 Jahre Kaiserpaar in Breinig“. Maria Klos und Walfried Klein setzen eine neue Tradition der Sündenböcke fort, werden das zweite Breiniger Seniorenkaiserpaar.

„Mein großes Lob gilt den Sündenböcken dafür, dass sie bei aller wirklich guter Nachwuchsarbeit auch die älteren Menschen nicht vergessen“, sagt Klein. Der Student Lauscher und die Industriekauffrau Madau, beide 23 Jahre alt, sind seit mehr als zehn Jahren aktive Sündenböcke, der 74-jährige Klein ist Ehrenmitglied der KG und steigt seit 55 Jahren in die Bütt, um die Narren zu unterhalten. Klos (85) ist kein aktives Mitglied der Gesellschaft, aber „seit vielen Jahren sehr gerne Stammgast“, beschreibt die designierte Seniorenkaiserin.

SONY DSC

Ausgerufen wurden die Kaiserpaare bereits beim Sommerfest der KG. „Ich bin aus allen Wolken gefallen“, erinnert Lauscher sich. „Sofort war meine Vorfreude groß, aber ich habe auch Ehrfurcht vor dieser hohen karnevalistischen Würde.“ Nicht zuletzt, weil die Kaiserpaare die Verantwortung dafür übernehmen, ihre Nachfolger auszurufen. „Darüber machen wir uns aber erst nach Karneval Gedanken“, erklärt Madau.

In närrische Aktion tritt das Kaiserpaar mit elfköpfigem Hofstaat allerdings erst nach der Krönung am Sonntag, 25. Januar: Nach dem karnevalistischen Hochamt — ab 9.30 Uhr in St. Barbara — wird Pastor Ulrich Lühring die Krönung der Kaiserpaare vornehmen, anschließend wird im Pfarrheim Goldener Stern lecker „Himmel un Äd“ gespeist.

Wer keine Karten mehr für die ausverkaufte 24. Frühschoppensitzung besitzt, hat spätestens beim Breiniger Rosenmontagszug Gelegenheit, Kaiserpaare, Hofstaat und die „Verzauberer“ der Sündenböcke live zu erleben.

(dim)
Mehr von Aachener Zeitung