Stolberg: Alkoholisierter Lkw-Fahrer zertrümmert Wartehäuschen

Stolberg: Alkoholisierter Lkw-Fahrer zertrümmert Wartehäuschen

Der Fahrer eines Sattelschleppers hat am Montagmorgen gegen 9.30 Uhr ein Bushaltestellen-Wartehäuschen zerstört. Er wollte einen Discounter an der Gressenicher Straße beliefern. Offenbar war er in Eile und verpasste die Zufahrt zu dem Laden. Als er den Laster zurücksetzte, kam er vom Weg ab, zertrümmerte das Wartehäuschen - und machte sich aus dem Staub.

Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet, merkte sich das Kennzeichen und den Fahrzeugtyp und gab die Informationen an die Polizei weiter.

Die Bushaltestelle in Stolberg-Mausbach ist schwer beschädigt. Foto: Doris Kinkel-Schlachter

In Mausbach kamen die Beamten dem Sattelschlepper dann entgegen. Der 54-jährige Lkw-Fahrer gestand seine Tat ohne Umschweife. Offenbar wollte er mit seiner Flucht seinen Alkohol-Pegel vertuschen, denn ein Test ergab, dass der Mann Alkohol getrunken hatte.

Der 54-Jährige verlor seinen Führerschein und musste eine Blutprobe abgeben.

Weil der Mann nicht mehr weiter fahren durfte, blieb der Kühlsattelschlepper stehen, bis ein Ersatzfahrer eintraf.

Der Schaden wird laut Polizeiangaben auf etwa 10.000 Euro geschätzt, dabei sei der Schaden am Lkw eher gering.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung