Stolberg: Aktueller Stand der Arbeiten in den städtischen Turnhallen

Stolberg: Aktueller Stand der Arbeiten in den städtischen Turnhallen

Ein aktueller Sachstandsbericht zu den Arbeiten in den städtischen Turnhallen steht in der nächsten Sitzung des Bau- und Vergabeausschusses (BVA) am Donnerstag, 25. Januar, auf der Tagesordnung.

Deckensanierungen fanden in der Turnhalle in der Walter-Dobbelmann-Straße, in der Turnhalle in der Talstraße, in der Grundschule Gressenich sowie im Goethe-Gymnasium und in der Grundschule auf dem Donnerberg statt. Diese Arbeiten sind bereits allesamt abgeschlossen.

Haustechnische Sanierungen — dazu zählen unter anderem Arbeiten an der Heizung, an der Solaranlage, an der Lüftung oder auch an den Trinkwasserleitungen — fanden in der Mehrzweckhalle Vicht, in der Turnhalle in der Talstraße sowie in der Grundschule Prämienstraße statt.

Auch diese Arbeiten sind mittlerweile allesamt abgeschlossen. Im Ritzefeld-Gymnasium befindet sich die Planung, laut Ausschussunterlagen, derzeit in Arbeit. Der Planungsauftrag zur Mehrzweckhalle Atsch wurde bereits erteilt. Dort sollen Heizung, Regelung, Lüftung und Trinkwasser im Mittelpunkt stehen. So wie auch in der Turnhalle in Mausbach, wo ebenfalls die Planung konzipiert ist.

Tribünenreparatur

In der Turnhalle der Grundschule auf dem Donnerberg wurde bereits der Boden erneuert, in der Mehrzweckhalle in der Stefanstraße standen die Außenwand und eine Tribünenreparatur auf dem Programm. Die Bodenerneuerung im Stadion Glashütter Weiher wurde ebenfalls abgeschlossen, die Sanitärräume und Umkleiden sollen folgen. Der Planungsauftrag hierfür wurde bereits erteilt.

Saniert wird auch die Sporthalle in der Breslauer Straße an der Büsbacher Grundschule soll sogar ein Neubau erfolgen. Die Überprüfung von Heizung und Lüftung steht noch in der Turnhalle der Grundschule Zweifall aus.

In der Turnhalle Auf der Liester, die bis Herbst 2016 als Flüchtlingsunterkunft diente, besteht der Bedarf einer Gesamtsanierung der Heizungs-, Lüftungs- und Regelungstechnik sowie der Trinkwasserleitungen. Sanierungsbedarf besteht in den kommenden Jahren zudem bei allen Stolberger Turnhallen mit Warmluftheizungssystemen.

Mehr von Aachener Zeitung